Vodafone-Funkturmtochter Vantage Towers erlöst etwas mehr

Donnerstag, 22.07.21 08:24
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
LONDON (dpa-AFX) - Die börsennotierte Vodafone-Funkturmgesellschaft Vantage Towers hat im ersten Geschäftsquartal etwas mehr erlöst. Verglichen mit dem Pro-Forma-Ergebnis des vergangenen Jahres stieg der Umsatz ohne Durchleitungseinnahmen um 2,1 Prozent auf 246 Millionen Euro, wie das im SDax gelistete Unternehmen am Donnerstag in London mitteilte. Konzernchef Vivek Badrinath sieht das Unternehmen "auf dem besten Wege, unsere Prognose und mittelfristigen Ziele zu erreichen."

Vodafone Group kaufen? Vodafone Group halten? Vodafone Group verkaufen? Die Antwort steht im boerse.de-Analyse-Telegramm!

Die Jahresprognose bestätigte der Vorstand. Demnach will das Unternehmen einen Erlös ohne Durchleitungseinnahmen von 995 bis 1010 Millionen Euro erwirtschaften. Die Marge zum bereinigten operativen Ergebnis nach Leasingkosten (EbitdaAL) solle weitgehend stabil zum Vorjahreswert bleiben. Den wiederkehrenden Mittelzufluss (Recurring Free Cashflow) sehen die Manager weiter bei 390 bis 400 Millionen Euro./ngu/stk



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Vodafone Group-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
30.07.21
1,38 EUR
-0,86 %
Datum :
30.07.21
29,47 EUR
0,03 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr