Vontobel will in Deutschland weiter wachsen - Fondsnews

Dienstag, 10.09.19 13:30
Vontobel will in Deutschland weiter wachsen - Fondsnews
Bildquelle: Fotolia
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Vontobel ist in Deutschland mit seinem Wealth und Asset Management sowie Investment Banking Geschäft gut aufgestellt und will mit seinen Kunden in diesem wichtigen Fokusmarkt auch in Zukunft weiter wachsen, so Vontobel in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Gleichzeitig soll Deutschland als Tor zum gesamten europäischen Markt ausgebaut werden. Dies unterstrich Dr. Martin Sieg Castagnola, Aufsichtsratsvorsitzender der Bank Vontobel Europe AG, München, und CFO der Vontobel Holding AG, Zürich, anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des operativen Starts in Deutschland und des 10-jährigen Bestehens der Bank Vontobel Europe AG mit Sitz in München.

Bereits seit Beginn der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts steht Vontobel mit seiner Produktexpertise und Services über den Hauptsitz Zürich deutschen Kunden zur Verfügung. Heute können Kunden zwischen dem Beratungs- und Buchungsstandort Deutschland oder Schweiz wählen.

Gleichzeitig dient die 2009 gegründete Bank Vontobel Europe AG mit ihren rund 90 Mitarbeitenden als Plattform für das Geschäft in der Europäischen Union (EU) beziehungsweise im Europäischen Wirtschafstraum (EWR). Die Bank ist an fünf EU-Standorten vertreten:
der Zentrale und dem Wealth sowie Asset Management-Standort in München und den Niederlassungen in Hamburg (Wealth Management), Köln (Investment Banking / Brokerage), Frankfurt am Main (Investment Banking / Financial Products, Asset Management) und in London (Investment Banking / Brokerage).

Im Geschäftsjahr 2018 hat die Bank Vontobel Europe AG ihren eingeschlagenen Weg fortgesetzt und die strategische Position als Hub für den EU-Raum bzw. EWR abermals gefestigt und ausgebaut. Ende 2018 wies die Bank mit gut 3.3 Millionen Euro ein gegenüber dem Vorjahr um mehr als 60 Prozent gesteigertes Ergebnis aus.

Einer der Wachstumstreiber war dabei erneut der Geschäftsbereich Wealth Management, der bei den Erträgen und den zugeflossenen Kundengeldern auch im Geschäftsjahr 2018 zulegte. Zur Unterstützung des künftigen Wachstums wurden die Beratungsteams in München und Hamburg weiter verstärkt. Insgesamt betreuen heute rund 20 Vermögensverwaltungsexperten in München und Hamburg, zusammen mit dem Team in Zürich, die in Deutschland domizilierten Kunden.

Asset Management steigerte seine Erlöse in 2018 um rund 48 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die positive Entwicklung wurde vor allem durch das gute Institutionelle Geschäft getragen. Durch den aktiven Multi-Boutique-Ansatzes kann diese Einheit den deutschen Kunden ein breites Spektrum von aktiv verwalteten Mandaten bis hin zur quantitativen Expertise anbieten.

Mit einem Marktanteil von 9.3 Prozent in 2018 gemessen an den Börsenumsätzen zählt Vontobel zu den sechs größten Anbietern von börsennotierten strukturierten Wertpapieren in Deutschland. Neben dem langjährigen Angebot in Deutschland, Österreich und Luxemburg hat das Frankfurter Financial Products Team der Bank Vontobel Europe AG die Vertriebsaktivitäten seit 2015 sukzessive zunächst in Schweden und Finnland, danach in Italien und auch in Frankreich und den Niederlanden erfolgreich ausgebaut. In diesem Jahr erfolgte zudem der erfolgreiche Markteinritt in Dänemark.

Der 1999 in Deutschland aufgebaute und vom Start weg erfolgreiche Geschäftsbereich Brokerage mit Teams in Köln und London konnte den Marktanteil konstant halten. Zu den Kunden zählen die größten internationalen Institutionellen Investoren in Deutschland, Österreich, Grossbritannien und Skandinavien. Zum 9. Mal in Folge wurde Vontobel bei Extel zum führenden Broker für Schweizer Aktien gewählt und konnte 2018 im ersten Jahr unter der neuen MiFID 2 Regulierung seinen Marktanteil weiter ausbauen. (10.09.2019/fc/n/s)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

Huthis wollen Angriffe auf Saudi-Arabien einstellen

SANAA (dpa-AFX) - Die vom Iran unterstützten Huthi-Milizen im Jemen haben angekündigt, Drohnen- und Raketenangriffe auf Saudi-Arabien einzustellen, wenn auch das Nachbarland seine Angriffe beende. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12766

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +440% seit Aktienbrief-Erstempfehlung!
  • Gegessen und getrunken wird immer!
  • Jetzt kostenlose Analyse sichern!

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
In Kürze rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr