WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: 11.000 Punkte im Fokus - Optionsscheinenews

Freitag, 14.12.18 10:57
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: 11.000 Punkte im Fokus - Optionsscheinenews
Bildquelle: iStock by Getty Images
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DT96QK2 / WKN DT96QK) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DS4YRW4 / WKN DS4YRW) auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Und es habe wieder nicht gereicht: Auch gestern sei der DAX beim Versuch gescheitert, die runde 11.000er-Schwelle zurückzuerobern. Mit dem Intraday-Top bei 10.989 Punkten habe der Index das bisherige Wochenhoch zwar noch etwas näher an die Barriere herangeschoben, für den Sprung über den Widerstand habe letztlich aber die Kraft gefehlt. An der habe es auch zur Schlussglocke gemangelt, denn als Endergebnis hätten die Blue Chips einen leichten Kursrückgang von 0,04% verbucht. Das bedeute:

Aus charttechnischer Sicht bleibe die zuletzt angestoßene Erholung intakt, zumal auch die untere Begrenzung des großen 2018er-Abwärtstrendkanals mit dem gestrigen Tagestief bei 10.887 Zählern erfolgreich auf den Prüfstand habe gestellt werden können. Für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung wäre es allerdings an der Zeit, die runde 11.000er-Hürde hinter sich zu lassen und die Schließung des Gaps bei 11.177 in Angriff zu nehmen.

Auf der Unterseite stütze dabei die untere Begrenzung des 2018er-Trendkanals, die zusammen mit der 10.800er-Marke die erste Haltezone bilde. Sollte der Index unter diese Haltestelle abrutschen (was angesichts der schwächeren Vorbörse durchaus passieren könnte), würde sich das Chartbild zunehmend eintrüben, denn dann wäre ein neuerlicher Rutsch in den Bereich um 10.600/10.500 inklusive eines möglichen neuen Jahrestiefs (10.586) nicht auszuschließen.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 9.369,19 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,40. Der Basispreis betrage 9.369,19. Der Kurs liege bei 14,76 (Stand: 14.12.2018, 08:26:29). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 5,49, Basispreis: 12.816,65, Kurs: 19,92 (Stand: 14.12.2018, 08:26:29)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 12.816,65 Punkten ausgestattet. (14.12.2018/oc/n/i)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Warum sich bald herausragende Gewinnperspektiven eröffnen ...

In boerse.de haben wir jetzt wieder die Bankenprognosen für 2019 zusammengestellt, die diesmal in ungewöhnlicher Deutlichkeit steigende Jahresendkurse avisieren. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10209