WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Alle Augen auf die FED - Optionsscheinenews

Mittwoch, 18.09.19 10:15
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Alle Augen auf die FED - Optionsscheinenews
Bildquelle: Fotolia
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u.a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC0WYC2 / WKN DC0WYC) sowie den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000XM3B7G9 / WKN XM3B7G) bezogen auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Die Aufregung um den Drohnenangriff auf die größte Raffinerie Saudi-Arabiens habe sich gestern zwar bereits sichtlich gelegt - für Brent und WTI sei es wieder deutlich abwärts gegangen, während die Aktien-Indices ihrerseits eher uneinheitlich tendiert hätten. Der eigentliche Bremsfaktor sei dabei jedoch der für heute Abend terminierte Leitzinsentscheid der US-Notenbank FED gewesen, vor dem die Anleger scheinbar keinesfalls auf dem falschen Fuß erwischt werden möchten. Das heiße:

Aus charttechnischer Sicht habe der DAX - vor allem nach der starken Aufholjagd vom Tagestief bei 12.304 Punkten - weiterhin gute Karten, an die vormalige Aufwärtsbewegung anzuknüpfen. Dazu sollte der Index jedoch den Sprung über die 12.400er Schwelle wagen und anschließend auch das alte Mai-Top bei 12.436 Punkten (idealerweise per Schlusskurs) überbieten. Daraus könnte dann die Energie für einen Ausbruch über die 12.500er Marke mit Ziel Jahreshoch entstehen, allerdings bleibe ein gewisses Restrisiko auf der Unterseite bestehen:

Sollte der deutsche Leitindex nach unten wegkippen und per Tagesschluss unter 12.350 Punkte und/oder 12.300 Punkte rutschen, müsste mit einem Test der Mehrfachunterstützung rund um 12.200 Punkte gerechnet werden. Gebe auch dieser Halt nach, würde eine Ausweitung des Rücksetzers immer wahrscheinlicher, und damit auch die Möglichkeit eines Abstechers an die nächsten Haltestellen bei 12.035 Zählern, 12.000 Zählern und 11.957 Zählern, Gap-Close inklusive!

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.978,65 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 8,65. Der Basispreis betrage 10.978,65. Der Kurs liege bei 14,31 (Stand: 18.09.2019, 08:26).

Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 9,93, Basispreis: 13.575,17, Kurs: 12,47 (Stand: 18.09.2019, 08:26)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.575,17 Punkten versehen. (18.09.2019/oc/n/i)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

DGAP-DD: Landshuter Kunstmühle C.A. Meyer`s Nachfolger Aktiengesellschaft (deutsch)

DGAP-DD: Landshuter Kunstmühle C.A. Meyer's Nachfolger Aktiengesellschaft deutsch^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13165

Titel aus dieser Meldung

Datum :
16.10.19
12.668,50
0,19 %
Datum :
16.10.19
5.653,79
0,32 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr