WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Chancen auf beiden Seiten - Optionsscheinenews

Dienstag, 15.10.19 10:00
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Chancen auf beiden Seiten - Optionsscheinenews
Bildquelle: fotolia.com
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC0WYC2 / WKN DC0WYC) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000XM1UHF6 / WKN XM1UHF) auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Einen (Handels-)Tag nach dem satten Kurssprung vom Freitag hätten die DAX-Bullen gestern wieder die Handbremse angezogen. Verantwortlich dafür seien widersprüchliche Signale zum möglichen Teilabkommen zwischen den USA und China gewesen. Im Tief seien die Blue Chips dabei auf 12.388 Zähler und damit kurzzeitig unter die 12.400er-Schwelle abgerutscht. Die habe zur Schlussglocke jedoch klar zurückerobert werden können, und auch sonst hätten die Notierungen die zwischenzeitlichen Verluste wieder eingedämmt. Das heiße:

Noch sollten die bullishen Tendenzen nicht ad acta gelegt werden; würden die Kurse heute nämlich wieder anziehen (wonach es vorbörslich aussehe), dürfte es direkt zum Re-Break bei 12.500 Punkten kommen. Im Anschluss wäre erneut Platz bis ans Juni-Top bei 12.600 bzw. bis ans amtierende Jahreshoch bei 12.656 Zählern. Mit einer neuen Jahresbestmarke im Gepäck könnte anschließend ein Angriff auf die nächsten Hürden bei 12.700 und 12.800 starten.

Auf der Unterseite habe die 12.400er-Marke zum Start in die neue Woche die erste Bewährungsprobe bestanden; eine Etage tiefer biete sich zudem die markante Volumenspitze rund um 12.350 Punkte als Unterstützung an. Wichtig zu wissen: Ein trendbestätigender Rücksetzer könnte sich sogar bis an die Haltezone bei 12.200 erstrecken, ohne größere Schäden im Chart anzurichten.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.999,91 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,99. Der Basispreis betrage 10.999,91. Der Kurs liege bei 15,64 (Stand: 15.10.2019, 08:28:02). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 9,55, Basispreis: 13.830,59, Kurs: 13,09) (Stand: 15.10.2019, 08:28:02)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.830,59 Punkten ausgestattet. (15.10.2019/oc/n/i)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Chiphersteller Infineon schlägt sich in schwierigem Markt besser als gedacht

NEUBIBERG (dpa-AFX) - Der Chiphersteller Infineon hat in einem weiterhin schwierigen Marktumfeld im vierten Geschäftsquartal etwas besser als erwartet abgeschnitten. Im Zeitraum von Juli bis ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13667

Titel aus dieser Meldung

Datum :
12.11.19
13.267,50
0,32 %
Datum :
11.11.19
5.889,52
-0,23 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr