WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Gerade nochmal gutgegangen - Optionsscheinenews

Mittwoch, 11.12.19 10:30
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Gerade nochmal gutgegangen - Optionsscheinenews
Bildquelle: iStock by Getty Images
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC64LR2 / WKN DC64LR) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM8D199 / WKN DM8D19) auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Fast wäre es ein rabenschwarzer Dienstag geworden, für den deutschen Leitindex. Denn die Kurse seien nach einem ohnehin schon schwachen Start nach unten weggebrochen und ohne Gegenwehr auf ein neues Monatstief bei 12.887 Zählern gekracht. Niedriger hätten die Kurse zuletzt am 31. Oktober gestanden, damit sei das Ende der Rally plötzlich und buchstäblich zum Greifen nah gewesen! Doch dann sei alles anders gekommen:

Am Nachmittag seien Meldungen durchgesickert, wonach der für Sonntag terminierte Start weiterer US-Strafzölle auf chinesische Waren möglicherweise aufgeschoben werden könnte - prompt seien die Kurse nach oben abgedreht und hätten die zwischenzeitlichen Verluste auf -0,27% minimiert. Damit habe die 13.000er-Schwelle direkt zurückerobert werden können, was den Bullen nun neuen Mut machen dürfte. Dabei gelte:

Um sich aus der neuralgischen Zone befreien zu können, wäre ein Sprung über 13.170/13.204 unerlässlich. Darüber würden unverändert die Hürden bei 13.300 und 13.374 warten, bevor es um das amtierende Allzeithoch gehen würde. Nach unten stehe die 13.000er-Marke weiterhin im Fokus; ein Schlusskurs unterhalb dieser Barriere dürfte neue Abgaben nach sich ziehen, die jetzt erst beim gestrigen Tagestief bzw. an der Haltezone bei 12.815/12.800 auf die nächsten Unterstützungen treffen würden.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 11.646,84 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 9,02. Der Basispreis betrage 11.646,84. Der Kurs liege bei 14,50 (Stand: 11.12.2019, 08:25:32). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 7,50, Basispreis: 14.801,08, Kurs: 17,45) (Stand: 11.12.2019, 08:25:32)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.801,08 Punkten ausgestattet. (11.12.2019/oc/n/i)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

ILO: Mehr Arbeitslose durch Konjunkturabkühlung und Handelshemmnisse

GENF (dpa-AFX) - Ein geringes Wachstum der Weltwirtschaft dürfte die Zahl der Arbeitslosen nach neun Jahren Stabilität erstmals wieder in die Höhe treiben: Die Weltarbeitsorganisation (ILO) rechnet ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14684

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.01.20
13.561,00
0,15 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr