WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Mit neuem Schwung nach oben? - Optionsscheinenews

Freitag, 13.12.19 10:30
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Mit neuem Schwung nach oben? - Optionsscheinenews
Bildquelle: Fotolia
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC64LR2 / WKN DC64LR) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM8D199 / WKN DM8D19) auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Mit dem gestrigen Donnerstag habe die Durststrecke für die Bullen geendet. Denn die Notierungen seien ab dem Nachmittag nach oben durchgestartet. Während es im Zuge der EZB-Sitzung dabei noch eher ruhig zur Sache gegangen sei, habe die Meldung, dass ein Deal zwischen den USA und China in Sachen Handelsstreit zum Greifen nah sei, die Kurse kräftig angeschoben. Die Folge:

Für die deutschen Blue Chips sei es steil nach oben gegangen, in der Spitze hätten die Notierungen ein Tageshoch bei 13.288 Punkten erreicht und hätten damit die 13.300er-Barriere bereits direkt vor Augen gehabt! Die zu überwinden, wäre jetzt auch der nächste Schritt, um sich weiter nach vorne bzw. oben durchschlagen zu können. Oberhalb des amtierenden Jahreshochs bei 13.374 Punkten (das vorbörslich bereits überboten worden sei) könnte dann sogar der Angriff auf das 2018er-Rekordhoch bei 13.597 Zählern stattfinden. Aber:

Das gestrige Tagestief bei 13.105 Punkten habe gezeigt, dass mit der Unterseite weiterhin gerechnet werden müsse. Sollten die Kurse daher heute wieder Tempo herausnehmen (wonach es vorbörslich aber zunächst nicht aussehe) und unterhalb von 13.170 ins Wochenende gehen, müsste auf die 13.000er-Barriere geachtet werden. Darunter würden die Haltezone bei 12.927/12.900, das Wochentief bei 12.887 und die Haltestelle bei 12.815/12.800 Punkten stützen.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 11.648,47 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,50. Der Basispreis betrage 11.648,47. Der Kurs liege bei 17,66 (Stand: 13.12.2019, 08:25:16). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 9,28, Basispreis: 14.798,28, Kurs: 14,19) (Stand: 13.12.2019, 08:25:16)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.798,28 Punkten ausgestattet. (13.12.2019/oc/n/i)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Kreise: Finanzinvestor Triton legt höchstes Angebot für VW-Tochter Renk vor

NEW YORK (dpa-AFX) - Beim Rennen um die Volkswagen -Tochter Renk liegt Kreisen zufolge der Finanzinvestor Triton vorn. Dieser habe ein etwas besseres Angebot für den Maschinenbauer als der Branchenkollege ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14862

Titel aus dieser Meldung

Datum :
29.01.20
13.332,00
-0,10 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr