WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Schlussspurt zum Wochenende? - Optionsscheinenews

Freitag, 15.11.19 10:30
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Schlussspurt zum Wochenende? - Optionsscheinenews
Bildquelle: Fotolia
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC64LR2 / WKN DC64LR) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000XM3B810 / WKN XM3B81) auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Für die deutschen Blue Chips habe es auch am gestrigen Donnerstag nichts zu gewinnen gegeben: Der DAX habe sich über weite Strecken an der 13.200er-Marke entlang geschoben, wobei zwischen dem Tageshoch bei 13.219 und dem -tief bei 13.160 Punkten auch nur 59 Zähler gelegen hätten - die Range sei also ausgesprochen eng gewesen! Das verdeutliche, wie wenig Dynamik die Kurse gestern an den Tag gelegt hätten. Aus charttechnischer Sicht habe sich dabei an der Ausgangslage nichts geändert, zumal der DAX vorbörslich 76 Punkte höher taxiert werde. Aber:

Erst nach einem Ausbruch über die 13.300er-Marke und das amtierende Jahreshoch bei 13.308 vom Dienstag (idealerweise per Schlusskurs) hätten die Blue Chips gute Chancen, die Herbst-Rally fortzusetzen. Ein wichtiges Etappenziel stelle dabei unverändert das Allzeithoch dar, das im Januar 2018 bei 13.597 Punkten markiert worden sei. Zu beachten:

Mit dem gestrigen Schlusskurs seien die Notierungen nur noch 10 Punkte oberhalb des alten Juni-Tops bei 13.170 Punkten geblieben, das als untere Begrenzung der Unterstützungszone rund um 13.200 zu werten sei. Gehe dieser Halt per Tagesschluss verloren, könne ein Rutsch an die 13.000er-Barriere und damit die Schließung des Gaps aus der Vorwoche zwischen 13.019 und 12.992 Zählern nicht ausgeschlossen werden.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 11.625,77 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,98. Der Basispreis betrage 11.625,77. Der Kurs liege bei 16,53 (Stand: 15.11.2019, 08:29:45). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 8,15, Basispreis: 14.858,35, Kurs: 16,19) (Stand: 15.11.2019, 08:29:45)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.858,35 Punkten ausgestattet. (15.11.2019/oc/n/i)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

DGAP-DD: InCity Immobilien AG (deutsch)

DGAP-DD: InCity Immobilien AG deutsch^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14168

Titel aus dieser Meldung

Datum :
11.12.19
13.097,98
0,21 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr