WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Wie reagieren die Kurse? Optionsscheinenews

Donnerstag, 19.09.19 10:30
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Wie reagieren die Kurse? Optionsscheinenews
Bildquelle: fotolia.com
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u.a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC0WYC2 / WKN DC0WYC) sowie den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000XM3B7G9 / WKN XM3B7G) bezogen auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Kaum Bewegung im deutschen Leitindex, mit diesen dürren Worten lasse sich der Kursverlauf im regulären Handel des DAX gestern zusammenfassen. Im Tief (12.354 Punkte) hätten die Kurse noch einmal die Unterstützung bei 12.350 Punkten getestet, im Top hätten die Blue Chips 12.416 Zähler erreicht und damit kurzzeitig über die 12.400er Schwelle gelugt; am Ende habe es aber "nur" für ein überschaubares Plus von 0,14% gereicht. Kein Wunder, schließlich stand der Leitzinsentscheid der FED erst für 20:00 Uhr unserer Zeit auf dem Programm, so X-markets by Deutsche Bank.

Der Zinssenkungsschritt von 0,25 Prozentpunkten auf die neue Spanne von 1,75 bis 2,0 Prozent sei von vielen Marktteilnehmern erwartet worden und habe dementsprechend zunächst keine Begeisterung ausgelöst. Für den Dow Jones sei es in einer ersten Reaktion sogar unter die 27.000er Barriere zurückgegangen, bevor die Kurse dann doch noch Fahrt aufgenommen hätten und (fast) auf dem Tageshoch aus dem Handel gegangen seien. Ob der DAX da heute nachziehe, werde sich jedoch zeigen müssen.

Die nächsten Hürden lägen jedenfalls mit 12.400 Punkten, 12.436 Punkten und 12.494 Punkten dicht beieinander; gelinge hier der Ausbruch, hätten die Kurse Platz bis zum Jahreshochs bei 12.656 Zählern. Demgegenüber stünden auf der Unterseite weiter die Haltestellen im Bereich von 12.350 Punkten, rund um 12.300 Punkte und bei 12.200 Punkten im Blickfeld.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.979,45 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 8,51. Der Basispreis betrage 10.979,45. Der Kurs liege bei 14,57 (Stand: 19.09.2019, 08:33).

Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 10,17, Basispreis: 13.573,92, Kurs: 12,21 (Stand: 19.09.2019, 08:33)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.573,92 Punkten ausgestattet. (19.09.2019/oc/n/i)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP/Aktien New York: Wenig Bewegung nach jüngster Rally

NEW YORK (dpa-AFX) - Eine neue Wasserstandsmeldung im Handelskonflikt hat die Anleger an der Wall Street am Montag wieder etwas vorsichtiger gestimmt. Am Wochenende hatte US-Präsident Donald ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13119

Titel aus dieser Meldung

Datum :
14.10.19
12.490,12
-0,17 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr