WDH/Aktien New York Ausblick: Dow tritt vor Fed-Zinsentscheid auf der Stelle

Mittwoch, 11.12.19 14:43
WDH/Aktien New York Ausblick: Dow tritt vor Fed-Zinsentscheid auf der Stelle
Bildquelle: fotolia.com
(Redigierfehler in der Überschrift behoben)

NEW YORK (dpa-AFX) - Vor wichtigen Ereignissen in den kommenden Stunden und Tagen sieht es am Mittwoch an den New Yorker Börsen nach Stagnation aus. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial eine Stunde vor Handelsstart auf 27 878 Punkte und damit so gut wie unverändert zum Vortagsniveau. Auch da hatten sich die Anleger bereits für eine abwartende Haltung entschieden.

Wenn am Abend die US-Währungshüter den Auftakt machen für eine Reihe an spannenden Terminen in den kommenden Tagen, rechnen die Experten der britischen Bank HSBC nach zuletzt drei Zinssenkungen mit keinen weiteren Zinsgeschenken mehr im Advent. "Die US-Notenbank dürfte heute eine längere Zinspause einläuten", schrieben die Experten in einem Kommentar. Kritisch beäugt werden dürften vor allem die Projektionen der Fed. HSBC rechnet aber auch hier nur mit geringfügigen Änderungen im Vergleich zum September.

Wegweisender für die Weltbörsen dürften unter diesen Umständen die Perspektiven im Handelsstreit und beim Brexit bleiben. Am Vortag wurde schon in übereinstimmenden Presseberichten spekuliert, dass die für den 15. Dezember angekündigten neuen US-Strafzölle auf Importe aus China womöglich verschoben werden. "Sollte dies so sein, dürfte der vorläufige Waffenstillstand den Markt wohl über die Weihnachtsfeiertage hinweg beruhigen", sagte Experte Hao Zhou von der Commerzbank. Beim Brexit blicken Anleger gespannt auf die britische Parlamentswahl am Donnerstag.

Während die politische Agenda also noch einiges zu bieten hat, geht es auf Unternehmensseite jetzt schon vorweihnachtlich ruhig zu. Viel Bewegung gab es im Nebenwertebereich bei American Eagle Outfitters . Die Papiere des Modehändlers sackten um 7,4 Prozent ab, weil dieser mit seinem Ausblick auf den Gewinn im vierten Geschäftsquartal selbst die niedrigsten Erwartungen von Analysten verfehlte.

Boeing-Aktien fielen um rund ein Prozent. So wird der Problemjet 737 Max nun wohl erst im Jahr 2020 zertifiziert werden./tih/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

AMCON Distributing Company Reports Results for the Quarter Ended December 31, 2019

OMAHA, Neb. – AMCON Distributing Company (“AMCON”) (NYSE American: DIT), an Omaha, Nebraska-based consumer products company is pleased to announce fully diluted earnings per share of $0.80 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14684

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.01.20
29.310,00
0,08 %
Datum :
20.01.20
3.326,00
0,07 %
Datum :
20.01.20
9.163,12
-0,08 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr