EUR/USD (Euro / US-Dollar)
WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
aktueller Kurs:
1,1188
Veränderung:
0,0016
Veränderung in %:
0,14 %
weitere Analysen einblenden

WDH/Devisen: Eurokurs gibt nach

Freitag, 22.05.20 07:48
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
(Im ersten Satz des dritten Absatzes wurde klargestellt, dass es sich um die Jahrestagung des Volkskongresses in China handelt.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Freitag gesunken. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0922 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs am Vorabend bei 1,0950 Dollar gelegen hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag noch deutlich höher auf 1,1000 Dollar festgesetzt.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern haben Konjunktursorgen Währungen gestützt, die am Devisenmarkt als vergleichsweise sicher gelten. So konnte der japanische Yen am Morgen zulegen. Japans Notenbank hatte zudem neue Hilfen für eher kleinere Unternehmen des Landes auf den Weg gebracht. Auch der US-Dollar wurde stärker nachgefragt, während der Euro im Gegenzug etwas unter Druck geriet.

Die Anleger haben den Auftakt der Jahrestagung des Volkskongresses in China im Blick. Erstmals seit fast zwei Jahrzehnten gab die Führung in Peking kein Ziel für das Wachstum in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt vor. Regierungschef Li Keqiang verwies auf die "großen Unsicherheiten" hinsichtlich der Corona-Pandemie und der weltweiten Wirtschaftskrise. China sehe sich Faktoren gegenüber, "die schwer vorherzusagen sind".

Zu den Verlierern am Devisenmarkt zählte außerdem der australische Dollar. Australiens Wirtschaft ist in hohem Maß abhängig von der konjunkturellen Entwicklung in China, einem der wichtigsten Handelspartner des Landes. Außerdem hat die Ratingagentur Fitch den Ausblick für die Bonitätsbewertung des Landes auf "negativ" gesetzt. Damit ist in den kommenden Monaten eine Abstufung der Kreditbewertung möglich./jkr/jha/



Quelle: dpa-AFX




Hier geht's zur Devisen-Startseite

News und Analysen

Devisen: Eurokurs legt zu - Bleibt im US-Handel aber unter 1,12 US-Dollar

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat am Dienstag weiter zugelegt und fast die Marke von 1,12 US-Dollar erreicht. Im europäischen Nachmittagsgeschäft war die Gemeinschaftswährung mit 1,1196 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 96 ►

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • "Corona-Rabatt" nutzen?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr