WDH/'HB': Deutsche Telekom lotet Zusammenschluss mit Orange aus

Mittwoch, 27.11.19 14:51
WDH/'HB': Deutsche Telekom lotet Zusammenschluss mit Orange aus
Bildquelle: iStock by Getty Images
DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Deutsche Telekom denkt laut einem Medienbericht über eine Fusion mit dem französischen Netzbetreiber Orange nach. Die Telekom gehe gerade ein entsprechendes Planspiel durch, berichtet das "Handelsblatt" (HB) und beruft sich dabei auf vier Konzern-Manager, die mit der Sache vertraut seien. Die Telekom und Orange verbindet bereits eine gemeinsame Einkaufsgemeinschaft.

Die Telekom selbst wollte sich nicht zu möglichen Fusionsplänen äußern. Ein Orange-Sprecher erklärte, es gebe keine Gespräche zwischen den beiden Unternehmen.

Die Aktie reagierte auf die Nachricht mit einem Sprung, allerdings ist das Kursplus schon wieder größtenteils abgebröckelt. Das Papier liegt auf Tagessicht noch 0,96 Prozent höher.

Sollte die Telekom die Pläne in die Tat umsetzen wollen, dürfte sie auf große Widerstände stoßen, schreibt das Handelsblatt. Die Bundesregierung halte noch fast ein Drittel der Anteile an der Telekom. Zudem sei der französische Staat an Orange beteiligt. „Aus beiden Staaten könnte es Vorbehalte geben“, vermutet ein Telekom-Stratege demnach. /knd/fba



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP: Trump und Republikaner kritisieren Anklage-Plädoyers zu Impeachment

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump und seine Republikaner werfen den Demokraten vor, ihre Eröffnungsplädoyers im Amtsenthebungsverfahren gegen Trump künstlich in die Länge zu ziehen. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14787

Titel aus dieser Meldung

Datum :
24.01.20
14,78 EUR
0,26 %
Datum :
24.01.20
13,07 EUR
0,23 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr