WDH/Osram empfiehlt Übernahmeangebot von AMS

Dienstag, 12.11.19 07:16
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
(mehrere Tippfehler in Überschrift und Text korrigiert)

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Lichtkonzern Osram empfiehlt seinen Aktionären die Annahme des neuen Übernahmeangebots des österreichischen Chipkonzerns AMS. Vorstand und Aufsichtsrat hielten die Bewertung für angemessen und die Offerte für Aktionäre attraktiv, teilte das Unternehmen am Dienstag in München mit. Osram habe daher im Zuge dessen eine Zusammenschlussvereinbarung mit AMS abgeschlossen. Unter anderem sollen die Mitarbeiter bis Ende 2020 vor fusionsbedingten Kündigungen geschützt werden. Zudem soll die Marke Osram im Unternehmensnamen des neuen Konzerns reflektiert werden, von München als als neuer Co-Konzernzentrale soll die Hälfte der Zentralfunktionen geleitet werden.

Osram schloss das vergangene Geschäftsjahr 2018/19 (per Ende September) mit einem Nettoverlust von 405 Millionen Euro ab, nach einem Gewinn von 137 Millionen Euro im Vorjahr. Der Konzern will ob des Verlustes auf eine Dividende verzichten./nas/fba



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Mutmaßliche Daimler-Erpressung: Haftbefehl gegen Hauptverdächtigen

STUTTGART/BERLIN (dpa-AFX) - Nach der Festnahme von zwei mutmaßlichen Erpressern des Daimler -Konzerns ist gegen den 30-jährigen Hauptverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Der Mann wurde dazu ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13421 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
03.04.20
32,96 EUR
3,00 %
Datum :
03.04.20
7,58 EUR
-9,98 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr