Dow Jones
WKN: 969420 ISIN: US2605661048
aktueller Kurs:
28.137,63
Veränderung:
5,88
Veränderung in %:
0,02 %
weitere Analysen einblenden

Wall Street Update: Fester, Texas Instruments unter Druck

Dienstag, 09.03.10 19:32
Wall Street Update: Fester, Texas Instruments unter Druck
Bildquelle: fotolia.com

New York (aktiencheck.de AG) - Die US-Börsen können ihre Gewinne im Handelsverlauf leicht ausweiten. Der Dow Jones gewinnt 0,53 Prozent auf 10.607,99 Punkte. Der NASDAQ Composite klettert indes 0,83 Prozent auf 2.351,59 Zähler nach oben, und der S&P 500 zieht um 0,56 Prozent auf 1.144,93 Punkte an.Der zweitgrößte US-Ölkonzern Chevron (ISIN US1667641005 / WKN 852552) beabsichtigt, im Downstream-Geschäft die Kosten zu senken, aus Märkten auszusteigen und die Aktivitäten zu verschlanken. Den Angaben zufolge will der Konzern für bestimmte Aktivitäten in Europa (darunter auch die Pembroke-Raffinerie in UK), in der Karibik und in ausgewählten Märkten in Zentralamerika Angebote einholen. Zudem sei geplant, die Geschäftsaktivitäten in Hawaii und Afrika, außerhalb von Südafrika, auf den Prüfstand zu stellen. Im Zuge der Maßnahmen soll die Belegschaft im Downstream-Bereich weiter reduziert werden. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Sonderbelastungen werden für das erste Quartal 2010 auf 150 bis 200 Mio. Dollar nach Steuern geschätzt. Die Chevron-Aktie reagiert auf die Meldung mit einem Plus von 0,3 Prozent.Die Aktie von Kroger (ISIN US5010441013 / WKN 851544) knickt um 2 Prozent ein. Der größte Lebensmittelhändler in den USA musste im vierten Quartal trotz eines Umsatzwachstums um 7,2 Prozent einen Gewinnrückgang hinnehmen. Der Nettogewinn nach Abzug von Minderheitsanteilen belief sich auf 255,4 Mio. Dollar bzw. 39 Cents pro Aktie und lag damit 27 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Die Erwartungen wurden jedoch übertroffen. Analysten waren im Vorfeld lediglich von einem Gewinn von 34 Cents pro Aktie ausgegangen.Die Einzelhandelskette Stage Stores (ISIN US85254C3051 / WKN 529981) meldete heute, dass sie ihren Gewinn im vierten Quartal um 10 Prozent auf 27,9 Mio. Dollar bzw. 72 Cents pro Aktie steigern konnte, was vor allem mit einer starken Bestandskontrolle und Kostensenkungen zusammenhängt. Der Umsatz verringerte sich indes um 5,3 Prozent auf 431,7 Mio. Dollar. Analysten waren im Vorfeld von einem Gewinn von 69 Cents pro Aktie bei einem Umsatz von 432,2 Mio. Dollar ausgegangen. Das Papier von Stage Stores büßt 0,6 Prozent ein.Der Pharmakonzern Sanofi-Aventis (ISIN FR0000120578 / WKN 920657) legt seine Tiergesundheitssparte mit jener von Merck & Co. (ISIN US58933Y1055 / WKN A0YD8Q) zusammen. So hat der französische Pharmahersteller von einer entsprechenden Option Gebrauch gemacht, seine Sparte Merial mit Intervet/Schering-Plough, dem Tiergesundheitsgeschäft von Merck, zusammenzuführen. An dem Joint Venture werden beide Partner zu gleichen Teilen beteiligt sein. Im Rahmen der Transaktion leistet Sanofi-Aventis eine Ausgleichszahlung von 250 Mio. Dollar an den US-Konzern. Darüber hinaus wird Sanofi-Aventis weitere 750 Mio. Dollar aus einer früheren Vertragsvereinbarung an Merck & Co. überweisen. Der Anteilschein von Merck & Co. gibt 0,8 Prozent ab.Die Aktie von Texas Instruments (ISIN US8825081040 / WKN 852654) bewegt sich aktuell mit gut 2 Prozent im Minus. Der Halbleiterhersteller hat gestern nach Börsenschluss die Prognosen für das erste Quartal 2010 präzisiert. So wird nun mit einem Umsatz im Bereich von 3,07 Mrd. Dollar bis 3,19 Mrd. Dollar kalkuliert. Bisher lag die Umsatzprognose bei 2,95 Mrd. Dollar bis 3,19 Mrd. Dollar. Ferner rechnet der Konzern nun mit einem Gewinn je Aktie von 48 Cents bis 52 Cents, gegenüber der vorherigen Prognose von 44 Cents bis 52 Cents. Die Analystenschätzungen für das erste Quartal lagen bei einem EPS von 49 Cents sowie einem Umsatz von 3,08 Mrd. Dollar. (09.03.2010/ac/n/m)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

PS: Holen Sie sich noch heute den Gold-Spezialreport „Die Chance des Jahrzehnts!“ Darin finden Sie alle Fakten zum Gold-Comeback und erfahren, welche Goldminenaktien die größten Gewinnchancen eröffnen. Zum Gratis-Report...

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Aktien New York Schluss: Teil-Einigung im Handelskonflikt verpufft größtenteils

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street hat die offizielle Bestätigung der Teil-Einigung im US-chinesischen Handelsstreit die Kurse letztlich kaum bewegt. Die wichtigsten Aktienindizes hatten ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 420

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr