USD/JPY (US-Dollar / Japanischer Yen)
WKN: 965262 ISIN: XC0009659910
aktueller Kurs:
108,7699
Veränderung:
-0,1082
Veränderung in %:
-0,10 %
weitere Analysen einblenden

Wave XXL-Optionsschein auf USD/JPY: Yen-Schwäche ist programmiert - Optionsscheineanalyse

Donnerstag, 19.11.15 16:28
Wave XXL-Optionsschein auf USD/JPY: Yen-Schwäche ist programmiert - Optionsscheineanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Wave XXL-Optionsschein (ISIN DE000DT8AM96 / WKN DT8AM9) auf das Währungspaar USD/JPY (ISIN XC0009659910 / WKN 965991) vor.

Japans Wirtschaft sei erneut in eine Rezession geschlittert: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) Nippons sei im dritten Quartal 2015 um eine aufs Jahr hochgerechnete Rate von 0,8 Prozent gesunken. Analysten hätten lediglich mit einem Minus von 0,2 Prozent gerechnet. Im Vorquartal habe der Rückgang sogar bei 1,2 Prozent gelegen.

Seit seinem Amtsantritt gelinge es Ministerpräsident Shinzo Abe einfach nicht, das Ruder in der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt herumzureißen. Die Maßnahmen der Regierung und der Bank of Japan (BoJ) in Form von Konjunkturspritzen und weit aufgerissenen Geldschleusen würden ein ums andere Mal verpuffen.

Dennoch nehme der Druck auf die BoJ nun weiter zu. Auf ihrer Sitzung am 18. und 19. November hätten die Währungshüter zwar keine zusätzliche Lockerungen beschlossen. Doch die Notenbanker würden wegen der Schwäche der japanischen Wirtschaft am Drücker bleiben. Der Japanische Yen werde daher zwangsläufig eine strukturell schwache Währung bleiben - und zwar nicht nur im Hinblick auf die Notenbanksitzung: "Wichtiger ist jedoch, dass es über diesen kurzfristigen Ausblick hinaus solide Gründe für eine weitere strukturelle Abwertung des Yen gibt, nämlich die unserer Meinung nach trüben Aussichten für die Finanzen der japanischen Regierung", würden die Experten von WisdomTree Europe erklären.

Die eher mittelfristige Begründung für eine Yen-Abwertung liege vor allem in fundamentalen wirtschaftlichen Gründen. "Japans Haushaltsdynamik scheint für die absehbare Zukunft in einem Teufelskreis endloser Haushaltsdefizite zwischen zwei und fünf Prozent des BIP gefangen zu sein", so die Experten von WisdomTree. Dies beruhe zwangsläufig auf demografischen Faktoren - die alternde Bevölkerung erfordere Entsparen mit einer negativen Sparquote von aktuell rund 1,5 Prozent des BIP.

Unter dem Strich müsse die Wirtschaft internationales Kapital anlocken, um das Spardefizit im Inland zu finanzieren. Die notwendigen Anpassungen könnten über höhere Zinsen oder eine schwächere Währung erreicht werden. "Aus unserer Sicht muss die BoJ die Zinsen im Allgemeinen und die Renditen der japanischen Staatsanleihen (JGB) im Besonderen fest im Griff behalten", so WisdomTree. "Im Gegenzug gehen wir davon aus, dass die Währung die Hauptlast der Anpassung tragen werden wird."

Da in den USA die Signale eher auf Zinserhöhung stünden, dürfte der Yen vor allem gegenüber dem Dollar zur Schwäche neigen. Anleger würden dies ausnutzen, indem sie sich den USD/JPY Wave XXL der Deutschen Bank ins Depot holen würden. Der Hebel liege bei 13,8. (Ausgabe 45/2015) (19.11.2015/oc/a/w)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Devisen: Euro und Pfund in Bewegung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Mittwoch in einem schwankungsanfälligen Handel deutlich bewegt. Zeitweise stieg die Gemeinschaftswährung bis auf 1,1060 US-Dollar, fiel dann aber wieder ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 108

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Vorwürfe der Financial Times!
  • Erneuter Kurseinbruch!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr