Borussia Dortmund Aktie
WKN: 549309 ISIN: DE0005493092
aktueller Kurs:
7,77 EUR
Veränderung:
-0,09 EUR
Veränderung in %:
-1,16 %
weitere Analysen einblenden

Werder-Aufsichtsrat Bode für Financial Fairplay in der Bundesliga

Sonntag, 06.01.19 14:47
Werder-Aufsichtsrat Bode für Financial Fairplay in der Bundesliga
Bildquelle: fotolia.com
JOHANNESBURG (dpa-AFX) - Aufsichtsrats-Chef Marco Bode von Werder Bremen hat sich für die Einführung des sogenannten Financial Fairplays (FFP) auch in der Fußball-Bundesliga stark gemacht. "Für mich ist Financial Fairplay als Thema für das nachhaltige operative Geschäft noch wichtiger als die 50+1-Regel. Man sollte auch auf nationaler Ebene das Financial Fairplay einführen", sagte der frühere Nationalspieler am Sonntag im Trainingslager seines Vereins in Südafrika gegenüber mitgereisten Bremer Journalisten.

Das FFP ist ein Reglement des europäischen Verbands UEFA und gilt für alle Teilnehmer an den Europapokal-Wettbewerben. So soll das Financial Fairplay unter anderem gewährleisten, dass Vereine über einen Zeitraum von drei Jahren nicht mehr Geld ausgeben, als sie einnehmen. Die sogenannte 50+1-Regel gilt wiederum nur im deutschen Fußball. Sie stellt sicher, dass Muttervereine auch dann die Entscheidungsgewalt über ihre Profi-Abteilungen behalten, wenn sie diese in eine Kapitalgesellschaft ausgegliedert haben.

Nach Auffassung von Bode ist das Financial Fairplay langfristig gesehen wirksamer als die 50+1-Regel, wenn man einen fairen Wettbewerb innerhalb der Bundesliga garantieren möchte. Denn sollte ein Verein Anteile an einen externen Investor verkaufen, könne er damit nur einmal richtig Geld verdienen, argumentiert der 49-Jährige. Ohne ein Financial Fairplay dagegen könne jeder Club permanent Gelder aus verschiedenen Quellen generieren./sti/DP/he



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Borussia Dortmund-Aktie verliert 1,1 Prozent

Im SDAX erreichten in 2019 bislang 2 Aktien ein neues Allzeit-Hoch, das entspricht einer Quote von 3%. Derzeit notieren 3-Aktien auf ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr