Wipro feiert 25-jährige Partnerschaft mit Cisco und gründet eine Cisco Business Unit

Donnerstag, 25.02.21 22:34
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay

EAST BRUNSWICK, New Jersey, und BANGALORE, Indien –

Wipro Limited (NYSE: WIT, BSE: 507685, NSE: WIPRO), ein weltweit führendes Unternehmen für Informationstechnologie, Beratung und Dienstleistungen im Bereich Geschäftsprozesse, feiert das 25-jährige Bestehen seiner Geschäftspartnerschaft mit Cisco (NASDAQ: CSCO), dem Weltmarktführer für Technologien, die das Internet antreiben. Anlässlich dieses Meilensteins gründet Wipro die Cisco Business Unit, die sich mit der Entwicklung und Einführung von End-to-End-Lösungen für die digitale Transformation befassen wird, die Cisco-Technologien für Kunden nutzen. Diese strategische Initiative zeigt Wipros Engagement für seine Geschäftsbeziehung mit Cisco. Zudem beschleunigt sie das Wachstum der erfolgreichen und gut etablierten 360-Grad-Partnerschaft, die seit mehreren Jahren besteht.

Innerhalb von 25 Jahren konzentrierte sich Wipro auf die Bereitstellung seiner transformativen Dienstleistungen in den Bereichen Digital, Cloud, Security und Engineering, welche auf die Betriebsabläufe von Cisco abgestimmt sind. Gemeinsam entwickeln Wipro und Cisco Kommunikations-, Infrastruktur- und Sicherheitslösungen, die Ciscos branchenführende Netzwerk- und Sicherheitsprodukte mit Wipros globaler Systemintegration, IT-Beratung und Branchenexpertise kombinieren. Die Synergie dieser Partnerschaft machte Wipro zu einem der bevorzugten Partner für die digitale Transformation für Kunden weltweit. Wipro, ein Gold-zertifizierter Partner von Cisco, ist unter den Top 10 GSI-Partnern von Cisco.

Die Cisco Business Unit wird ein umfangreiches Angebot an Branchenlösungen bereitstellen, die auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind. Zu den wichtigsten Lösungen und digitalen Beschleunigern gehören Intent-Based Networking, Digital Workplace Virtualization, Hybrid Cloud, Application Transformation, Security und Enterprise 5G.

Oliver Tuszik, Senior Vice President, Global Strategic Partner Organization, Cisco, sagte: „Als wichtiger Partner konnte Wipro sein Geschäftsmodell konsequent weiterentwickeln, indem es seine diversen Cisco-Fähigkeiten nutzte, um digitale End-to-End-Lösungen zu liefern, die die Geschäftsergebnisse der Kunden ermöglichen. Wipro leistete auch Pionierarbeit bei der Einführung von Ciscos kritischer Software und digitalen Lösungen – nicht nur für die Nutzung durch seine globalen Kunden, sondern auch zur Optimierung seiner internen IT-Architektur. Angesichts aktueller globaler Herausforderungen und sich schnell entwickelnder Kundenbedürfnisse wird der Launch der Cisco Business Unit von Wipro sicherstellen, dass das Beste von Cisco und Wipro für unsere Kunden durch innovative gemeinsame Lösungen und verbrauchsbasierte Geschäftsmodelle verfügbar ist.“

Kiran Desai, Senior Vice President und Global Head, Cloud and Infrastructure Services, Wipro Limited, sagte: „Unsere strategische Partnerschaft mit Cisco basiert auf einer starken Basis von gegenseitigem Vertrauen, Governance und gemeinsamen Investitionen in Branchenlösungen der nächsten Generation. Die Cisco Business Unit ist ein Schritt nach vorne in unserer Zusammenarbeit mit Cisco. Sie wird unseren Kunden helfen, Störungen in ihren Betriebsabläufen zu überwinden, schnell zu skalieren und ihre IT-Umgebungen zu transformieren, um bessere Geschäftsergebnisse zu erreichen. Durch unsere gemeinsame Vision, erstklassige Kundenerlebnisse zu liefern, ermöglichen unsere integrierten Angebote mit Cisco eine End-to-End-Lösung für das digitale Geschäft.“

Die Cisco Business Unit von Wipro wird Kunden helfen, die Digitalisierung zu übernehmen, die Markteinführungszeit zu verkürzen, das Kundenerlebnis zu verbessern und Geschäftsvorteile umzusetzen, indem die Betriebskosten schnell gesenkt werden. Die neue Unit verfügt über eine wettbewerbsfähige Belegschaft, die durch professionelle Zertifizierungen von Cisco geschult wurde. Durch den Einsatz seiner besten Ressourcen durch diese dedizierte Geschäftseinheit wird Wipro den Erfolg der strategischen Programme von Cisco gewährleisten. Wipro und Cisco investierten zudem in Innovationszentren und Labore in allen wichtigen Regionen, um Anwendungsfälle für Lösungen zu entwickeln und Projekte für Kunden durchzuführen.

Srini Pallia, CEO – Americas, Wipro Limited, sagte: „Unsere 25-jährige Partnerschaft mit Cisco ist ein Erfahrungsbericht für Wipros Kompetenz, mit den Veränderungen in der Geschäfts- und Technologiewelt mitzuhalten, und der Start der Cisco Business Unit untermauert diese Kompetenz. Mit dem Fokus, das Go-to-Market in allen unseren wichtigsten strategischen Regionen zu fördern, wird Wipro in die Entwicklung von End-to-End-Platform-as-a-Service-Lösungen investieren, die das gesamte Spektrum der branchenführenden Technologien von Cisco nutzen, um die digitale Reise unserer Kunden von der Planung bis zur Ausführung zu beschleunigen.“

Über Wipro Limited

Wipro Limited (NYSE: WIT; BSE: 507685; NSE: WIPRO) ist ein namhaftes international tätiges Dienstleistungsunternehmen für Informationstechnologie, Beratung und Geschäftsabläufe. Wir nutzen das Potenzial von kognitivem Computing, Hyperautomatisierung, Robotik, Cloud, Analysen und neuen Technologien, um unsere Kunden bei der Anpassung an die digitale Welt zu unterstützen und ihnen zum Erfolg zu verhelfen. Wipro genießt internationales Ansehen für sein umfassendes Serviceportfolio und seine starke Verpflichtung zu Nachhaltigkeit und guter Unternehmensbürgerschaft. Das Unternehmen beschäftigt über 180.000 engagierte Mitarbeiter und betreut Kunden auf sechs Kontinenten. Gemeinsam finden wir Ideen und stellen Verbindungen her, um eine bessere und vielversprechende neue Zukunft aufzubauen. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.wipro.com

Zukunftsgerichtete Aussagen und Warnhinweise

Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen die Ansichten von Wipro bezüglich zukünftiger Ereignisse dar, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und sich außerhalb der Kontrolle von Wipro befinden. Solche Aussagen beinhalten unter anderem Aussagen bezüglich der Wachstumsaussichten von Wipro, seiner zukünftigen finanziellen Betriebsergebnisse sowie seiner Pläne, Erwartungen und Absichten, sind jedoch nicht darauf beschränkt. Wipro weist die Leser darauf hin, dass die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen Risiken und Ungewissheiten unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den durch solche Aussagen vorhergesagten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf Fluktuationen bei unseren Einnahmen, Umsätzen und Gewinnen, unsere Fähigkeit, Wachstum zu generieren und zu steuern, den Abschluss geplanter unternehmerischer Maßnahmen, den intensiven Wettbewerb bei IT-Dienstleistungen, unsere Fähigkeit, unseren Kostenvorteil aufrechtzuerhalten, Lohnerhöhungen in Indien, unsere Fähigkeit, hochqualifizierte Fachleute einzustellen und zu halten, Zeit- und Kostenüberschreitungen bei Festpreis- und Zeitrahmenverträgen, Kundenkonzentration, Einwanderungsbeschränkungen, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Geschäftstätigkeiten zu steuern, eine verringerte Technologienachfrage in unseren Hauptschwerpunktbereichen, Störungen in den Telekommunikationsnetzen, unsere Möglichkeiten, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, die Haftung für Schäden aus unseren Dienstleistungsverträgen, den Erfolg der Unternehmen, in die wir strategische Investitionen tätigen, die Rücknahme steuerlicher staatlicher Anreize, politische Instabilität, Krieg, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder beim Erwerb von Unternehmen außerhalb Indiens, die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die unser Geschäft und unsere Industrie beeinträchtigen. Die durch die COVID-19-Pandemie verursachten Umstände könnten die Technologieinvestitionen senken, sich negativ auf die Nachfrage nach unseren Produkten auswirken, die Ausgabenquote der Kunden beeinflussen und sich negativ auf die Fähigkeit oder Bereitschaft unserer Kunden auswirken, unsere Angebote zu kaufen, Kaufentscheidungen potenzieller Kunden verzögern, unsere Fähigkeit zur Bereitstellung von Beratungsdiensten vor Ort sowie unsere Unfähigkeit, unsere Kunden zu beliefern, beeinträchtigen oder die Bereitstellung unserer Angebote verzögern. All dies könnte sich negativ auf unsere zukünftigen Umsätze, Betriebsergebnisse und die finanzielle Gesamtperformance auswirken. Unsere Geschäftstätigkeit kann zudem durch eine Reihe externer Faktoren im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie negativ beeinflusst werden, die sich unserer Kontrolle entziehen.

Weitere Risiken, die sich auf unsere zukünftigen Betriebsergebnisse auswirken könnten, sind in unseren bei der United States Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen ausführlicher beschrieben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Jahresberichte auf Formular 20-F. Diese Einreichungen sind unter www.sec.gov verfügbar. Es ist möglich, dass wir mitunter schriftlich und mündlich zusätzliche zukunftsgerichtete Aussagen machen, darunter Aussagen, die in den Einreichungen des Unternehmens bei der SEC sowie in unseren Aktionärsberichten enthalten sind. Wir verpflichten uns nicht, von uns oder in unserem Namen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Quelle: Business Wire


Kurssuche

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr