Zertifikate-Trends: Goldpreisanstieg bewegt Gemüter

Freitag, 09.08.19 14:33
Zertifikate-Trends: Goldpreisanstieg bewegt Gemüter
Bildquelle: iStock by Getty Images
Frankfurt (www.zertifikatecheck.de) - Die deutlich gestiegenen Schwankungen an den Märkten beleben den Zertifikate-Handel, so die Deutsche Börse AG.

"Nach ruhigen Wochen mit überschaubarem Geschäft ist derzeit wieder richtig viel los", berichte Markus Königer von der ICF Bank. Anleger hätten vor allem auf den deutschen und amerikanischen Aktienmarkt, Edelmetalle, das Währungspaar Euro/US-Dollar und deutsche Einzelwerte gesetzt. "Auffällig ist, dass Gold und Silber wieder mehr im Fokus sind", berichte der Händler.

Laut Königer werde mal auf steigende, etwa mit Call-Optionsscheinen (ISIN DE000PZ9LL11/ WKN PZ9LL1), mal auf fallende Goldpreise gesetzt, etwa mit bearishen Knock-out-Scheinen (ISIN DE000HX80Y58/ WKN HX80Y5). Der Preis sei in den vergangenen Wochen stark gestiegen und zuletzt sogar über die 1.500 US-Dollar-Marke geklettert - der höchste Stand seit 2013. "Grund ist die neuerliche Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China", bemerke Simon Blechinger von BNP Paribas. Unterstützend hätten dabei auch die jüngste Zinssenkung der FED und die steigenden Ankäufe vieler Notenbanken gewirkt. Er melde Käufe in bullishen Knock-Out-Scheinen (ISIN DE000PZ3BG16/ WKN PZ3BG1) auf Gold.

Bei der ICF Bank gehöre auch Silber zu den zehn beliebtesten Underlyings. Ebenfalls spekuliert werde auf Palladium, etwa mit einem zwölffach gehebelten Faktor Long-Zertifikat (ISIN DE000HX9ZEN6/ WKN HX9ZEN).

Umsatzstärkstes Einzelprodukt sei bei der ICF Bank nach wie vor das Index-Zertifikat (ISIN DE000VL3TBC7/ WKN VL3TBC) von Vontobel auf den Bitcoin. Auch Produkte auf andere Kryptowährungen würden rege gehandelt, etwa auf Ether (ISIN DE000VF0ETH4/ WKN VF0ETH). Der Bitcoin-Kurs, der 2018 bis auf 3.178 US-Dollar abgestürzt sei, sei im Juni wieder über 13.800 US-Dollar geklettert und liege aktuell bei 11.853 US-Dollar.

Der DAX notiere nach über 12.500 Punkten im Juli aufgrund der aktuellen Unsicherheiten am Donnerstagmorgen nur noch bei 11.731 Punkten. Kunden der BNP Paribas würden in Erwartung wieder steigender Kurse ein Faktor 12x Long-Zertifikat (ISIN DE000PZ12DX1/ WKN PZ12DX) auf den DAX-Future kaufen. Bei der ICF Bank würden Anleger mit steigenden oder auch fallenden Kursen (ISIN DE000PX1WVT1/ WKN PX1WVT) rechnen.

Nach neuen Allzeithochs im Juli seien auch die Kurse an der Wall Street deutlich zurückgegangen, der Dow Jones habe am gestrigen Mittwoch bei 26.041 Punkten nach 27.403 im Juli-Hoch geschlossen. Besonders Zertifikate auf den Dow Jones und den Nasdaq hätten viel Anklang gefunden, wie Königer feststelle, auch hier werde in beide Richtungen spekuliert. "Viele Investoren fürchten eine weitere Eskalation, nachdem zusätzliche Strafzölle in Kraft getreten sind und China im Gegenzug seine Währung stark abwertete", stelle Blechinger fest. Optimisten hätten hingegen bullishe Knock-out-Zertifikate (ISIN DE000PR067Q8/ WKN PR067Q) gekauft.

Auf der Liste der meist gehandelten Underlyings der vergangenen vier Wochen stehe unter den Einzelwerten Wirecard bei der ICF Bank ganz oben, gefolgt von adidas, SAP und der Deutschen Bank. "Anders als sonst sind diesmal keine US-Unternehmen dabei", bemerke Königer. Im Fall von Wirecard werde fast nur auf einen Kursanstieg gesetzt, etwa mit einem Call-Optionsschein (ISIN DE000DF2SE75/ WKN DF2SE7). Weitere beliebte Basiswerte seien bei der ICF Bank Hugo Boss (ISIN DE000DDS2AA6/ WKN DDS2AA), Münchener Rück (ISIN DE000TR7SN05/ WKN TR7SN0), PayPal (ISIN DE000TR2V6T8/ WKN TR2V6T) und Barrick Gold (ISIN DE000VA6SAJ2/ WKN VA6SAJ). Bei BNP Paribas gelte das Interesse der Kunden ebenfalls Wirecard, gekauft würden etwa bullishe Knock-Outs auf den Zahlungsdienstleister (ISIN DE000PZ8UP17/ WKN PZ8UP1). Gesucht seien auch Call-Optionsscheine auf SAP (ISIN DE000PZ5SCS0/ WKN PZ5SCS). (Ausgabe vom 08.08.2019) (09.08.2019/zc/a/a)



Quelle: Aktiencheck


News und Analysen

DGAP-News: Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA: Stürmer Florian Dietz wechselt zu Haching (deutsch)

Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA: Stürmer Florian Dietz wechselt zu Haching^ DGAP-News: Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Sonstiges ...weiterlesen

Titel aus dieser Meldung

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr