dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger warten auf US-Zinssignale

Dienstag, 11.06.24 07:36
Bulle und Bär
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX)

Gratis für Sie:
Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Hier anfordern...


AKTIEN

DEUTSCHLAND: - KAUM VERÄNDERT ERWARTET - Nach den mäßigen Verlusten zum Wochenauftakt dürfte der Dax am Dienstag erst einmal auf der Stelle treten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor Start des Xetra-Handels nur wenige Punkte verändert auf 18 500 Punkte. Laut der Commerzbank ist derzeit an den Börsen Konsolidierung angesagt vor wichtigen Erkenntnissen in puncto Geldpolitik der US-Notenbank Fed am Mittwoch. Anleger warteten lieber ab. Der Marktbeobachter Jürgen Molnar vom Broker Robomarkets spricht von einem "Super-Mittwoch", an dem neben dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed auch die aktuellen Inflationszahlen aus den USA erwartet werden. In New York hatte es am Vorabend zwar leichte Gewinne gegeben, die aber für erneute Rekorde nicht ausgereicht hatten.

USA: - MODERATE GEWINNE - Vor wichtigen Wirtschaftsdaten und geldpolitischen Signalen haben die US-Börsen am Montag moderat zugelegt. Selbst dem Dow Jones Industrial gelang zu guter Letzt noch ein positiver Tagesausklang. S&P 500 und der Nasdaq-Auswahlindex stiegen unterdessen wieder dicht unter ihre jüngsten Rekordhochs. Am Mittwoch werden neue Inflationsdaten und die Zinspolitik der US-Notenbank Fed im Fokus stehen. Der bekannteste Wall-Street-Index Dow legte zum Wochenbeginn letztlich um 0,18 Prozent auf 38 868,04 Punkte zu. Der marktbreite S&P gewann 0,26 Prozent auf 5360,79 Punkte und der technologielastige Nasdaq 100 stieg um 0,39 Prozent auf 19 074,68 Zähler. Beide hatten erst am Freitag neue Bestmarken erklommen.

ASIEN: - DURCHWACHSEN - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Dienstag keine gemeinsame Richtung gefunden. Auch hier warten die Anleger auf Zinssignale aus den USA am Mittwoch. In Tokio stieg der japanische Leitindex Nikkei 225 kurz vor dem Handelsende um 0,3 Prozent. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong ging es für den technologielastigen Hang-Seng-Index nach einer Feiertagspause um 1,5 Prozent nach unten und der CSI 300 mit den wichtigsten Werten der chinesischen Festlandbörsen sank im späten Handel um 1,0 Prozent.

DAX 18494,89 -0,34%

XDAX 18522,00 -0,13%

EuroSTOXX 50 5016,48 -0,69%

Stoxx50 4558,34 -0,29%

DJIA 38868,04 0,18%

S&P 500 5360,79 0,26%

NASDAQ 100 19074,67 0,39%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 129,75 +0,07%

°

DEVISEN:

Euro/USD 1,0770 0,04%

USD/Yen 157,25 0,13%

Euro/Yen 169,36 0,18%

°

ROHÖL:

Brent 81,59 -0,04 USD

WTI 77,75 +0,01 USD

°

/mis

Quelle: dpa-AFX

Titel aus dieser Meldung

Datum :
18.06.24
25.659,14
0,69 %
Datum :
18.06.24
18.142,42
0,41 %
Datum :
18.06.24
14.565,71
0,65 %