dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger werden vorsichtiger

Donnerstag, 27.02.20 08:53
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger werden vorsichtiger
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - VERLUSTE - Schwache Vorgaben aus Übersee dürften den deutschen Aktienmarkt am Dienstag zunächst belasten. Der Broker IG taxierte den Dax knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Handelsstart auf 13 496 Punkte und damit 0,39 Prozent unter seinem Vortagesschluss. Schon an den Börsen Asiens waren die Kurse gesunken. Händler verwiesen auf eine gewisse Nervosität unter Investoren angesichts der sich ausbreitenden neuartigen Virus-Lungenkrankheit in China. Dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wegen der Erkrankungen ihren Notfallausschuss einberufen habe, habe das Augenmerk der Investoren auf die Sache gezogen, erklärte Analyst Stephen Innes von Axicorp. Mit dem erwarteten Rücksetzer würde sich der Dax zunächst ein wenig weiter von seinem rund zwei Jahre alten Rekordhoch von 13 596 Punkten entfernen. Anders als etwa dem US-Leitindex Dow Jones Industrial , der seit Wochen von Hoch zu Hoch jagt, blieb dem Dax der Sprung über seine bisherige Bestmarke bislang versagt. Frische Impulse könnten am Vormittag die Konjunkturerwartungen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) liefern.

USA: - TENDENZ - Der US-Aktienmarkt war am Montag wegen eines Feiertages geschlossen geblieben.

ASIEN: - VERLUSTE - Die Ausbreitung der neuartigen Virus-Lungenkrankheit in China hat die Anleger an den Börsen Asiens am Dienstag vorsichtig gestimmt. Dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wegen der Erkrankungen ihren Notfallausschuss einberufen habe, habe das Augenmerk der Investoren auf die Causa gezogen, erklärte Analyst Stephen Innes von Axicorp. Zudem stimmten koreanische Exportdaten die Anleger vorsichtig, gerade da die Exporte nach China und in die USA deutlich gefallen seien. Der japanische Leitindex Nikkei schloss 0,9 Prozent tiefer mit 23 864,56 Punkten. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen sank zuletzt um 13,6 Prozent und der Hang Seng in Hongkong knickte um 2,5 Prozent ein.

^

DAX 13 548,94 0,17%

XDAX 13 576,57 0,33%

EuroSTOXX 50 3799,03 -0,24%

Stoxx50 3469,04 -0,24%

DJIA 29 348,10 0,17%

S&P 500 3329,62 0,39%

NASDAQ 100 9173,73 0,53%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

^

Bund-Future 171,89 +0,14%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1096 -0,02%

USD/Yen 109,98 -0,17%

Euro/Yen 122,04 -0,18%

°

ROHÖL:

^

Brent 64,74 -0,46 USD

WTI 58,27 -0,27 USD

°

/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

OTS: Grifols / Jahresergebnis 2019 - Grifols erreicht einen Umsatz von 5,1 ...

Jahresergebnis 2019 - Grifols erreicht einen Umsatz von 5,1 Milliarden Euro, eine Steigerung von 13,6%, und erhöht seinen Gewinn auf 625 Millionen Euro Barcelona, Spanien (ots) -- Der Umsatz ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12838

Titel aus dieser Meldung

Datum :
27.02.20
12.518,00
-0,23 %
Datum :
27.02.20
2.977,00
-0,16 %
Datum :
27.02.20
26.631,07
-0,88 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr