Marktübersicht

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Chinas Schuldenproblematik belastet

Dienstag, 12.10.21 07:34
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Chinas Schuldenproblematik belastet
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX)

Kennen Sie die trendstärksten deutschen Aktien?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien Deutschland kennenlernen!


AKTIEN

DEUTSCHLAND: - VERLUSTE ERWARTET - Nach stabilem Wochenstart droht dem Dax am Dienstag ein neuerlicher Rückschlag: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,8 Prozent tiefer auf 15 085 Punkte. Bereits an der Wall Street hatten die Indizes schwach geschlossen und die asiatischen Börsen nahmen am Morgen den Trend auf. Auf die Stimmung drücken abermals die Schuldenprobleme der chinesischen Immobilienwirtschaft, die Sorgen vor einer Ansteckung andere Wirtschaftsbereiche aufkommen lassen. So ließ der hoch verschuldete Immobilienkonzern Evergrande laut einigen Anleihegläubigern abermals eine Frist für eine Kuponzahlung verstreichen. Damit rücken im Dax die Chartunterstützung um 15 000 Punkte sowie die in diesem Bereich liegenden 200-Tage-Linien wieder ins Visier, die in der Vorwoche bereits gewackelt hatten. Nur mit einer schnellen Wende knapp über dem Mai-Tief von 14 816 Punkten hatte der Dax eine deutlichere Eintrübung des Chartbilds noch verhindert.

USA: - VERLUSTE - An der Wall Street hat die Anleger nach der guten Vorwoche wieder der Mut verlassen. Die wichtigsten Aktienindizes büßten im Handelsverlauf am Montag anfängliche Gewinne ein und schlossen im Minus. Weiterhin herrscht die Sorge, dass die anhaltende Ölpreisrally zu Energieengpässen führen und die globale Wirtschaftserholung von der Corona-Pandemie abwürgen könnte. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial gab am Ende um 0,72 Prozent auf 34 496,06 Punkte nach. Der S&P 500 fiel um 0,69 Prozent auf 4361,19 Punkte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,72 Prozent auf 14 713,73 Punkte nach unten.

ASIEN: - VERLUSTE - Sorgen wegen Schuldenprobleme der chinesischen Immobilienwirtschaft haben die Börsen Asiens am Dienstag belastet. So ließ der hoch verschuldete Immobilienkonzern Evergrande laut einigen Anleihegläubigern abermals eine Frist für eine Kuponzahlung verstreichen. Der japanische Leitindex Nikkei-225 fiel um zuletzt knapp ein Prozent. Der Hongkonger Hang-Seng-Index sank um ein Prozent und der CSI-300-Index , der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, fiel um knapp ein Prozent zu.

DAX 15199,14 -0,05

XDAX 15129,58 -0,45

EuroSTOXX 50 4072,52 -0,02

Stoxx50 3548,82 0,26

DJIA 34496,06 -0,72

S&P 500 4361,19 -0,69

NASDAQ 100 14713,73 -0,72

°

/mis



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
15.10.21
3.726,24
0,40 %
Datum :
15.10.21
34.358,41
0,55 %
Datum :
16.10.21
15.606,50
0,00 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr