dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Drohender Gasmangel belastet Dax - Teil 1

Dienstag, 26.07.22 07:32
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Drohender Gasmangel belastet Dax - Teil 1
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX)

Neu: boerse.de-Technologiefonds!
Ab jetzt an der Börse handelbar ...


AKTIEN

DEUTSCHLAND: - VERLUSTE ERWARTET - Der Dax weitet seinen leichten Rückschlag am Dienstag wohl zunächst etwas aus. Der Broker IG indizierte den Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor dem Handelsbeginn 0,2 Prozent niedriger auf 13 182 Punkte. In der Vorwoche hatte er sich noch deutlich erholt. Die Anleger hielten sich zurück angesichts einer bewegten Woche mit jeder Menge Geschäftszahlen wichtiger Unternehmen, aktueller Wirtschaftsdaten und der US-Leitzinsentscheidung, erklärte Marktanalyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda. Aktienkurse, Währungen und Öl blieben in ihrer Handelsspanne, nur der Bitcoin zeige etwas mehr Leben. Etwas steigende Ölpreise am Morgen führt Halley auf erneut verringerte Gaslieferungen Russlands durch Nord Stream 1 zurück. Der russische Konzern Gazprom will die Gasmenge an diesem Mittwoch von 40 Prozent auf 20 Prozent der maximalen Kapazität senken. Grund sei die Reparatur einer weiteren Turbine, hieß es.

USA: - DOW LEICHT IM PLUS, TECHS SCHWACH - Zwei Tage vor dem nächsten deutlichen Zinsschritt der Notenbank Fed sind an den US-Börsen die Tech-Werte erneut unter Druck geraten. Der technologielastige Index Nasdaq 100 weitete am Montag seine jüngsten Verluste etwas aus und fiel um 0,55 Prozent auf 12 328,41 Punkte. Höhere Zinsen können insbesondere bei den stark wachstumsorientierten Technologiefirmen die Finanzierungskosten steigen lassen. Auf der jüngsten Sitzung hatte die Fed ihren Leitzins bereits um 0,75 Prozentpunkte angehoben. Ein noch größerer Schritt ist angesichts der hohen Inflation nicht auszuschließen, wurde zuletzt aber von mehreren Notenbankern eher abgelehnt.

ASIEN: - GEWINNE IN CHINA - Die Börsen Chinas haben am Dienstag im Sog stärkerer Tech-Werte zugelegt. Für Rückenwind sorgte die Entscheidung des E-Commerce-Riesen Alibaba, neben New York nun auch ein Primärlisting in Hongkong anzustreben. Bislang gibt es in der Finanzmetropole nur ein Sekundärlisting, Anleger aus Festlandchina haben damit kaum Möglichkeiten die Papiere zu handeln. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen des chinesischen Festlands stieg zuletzt um 0,8 Prozent und der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong gewann um 1,4 Prozent. In Japan fiel der Nikkei 225 kurz vor Handelsende indes um 0,1 Prozent.

DAX 13210,32 -0,33%

XDAX 13242,36 +0,47%

EuroSTOXX 50 3604,16 +0,21%

Stoxx50 3581,91 +0,46%

DJIA 31990,04 +0,28%

S&P 500 3966,84 +0,13%

NASDAQ 100 12328,41 -0,55%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 154,77 +0,05%

°

DEVISEN:

Euro/USD 1,0226 +0,07%

USD/Yen 136,52 -0,11%

Euro/Yen 139,61 -0,03%

°

ROHÖL:

Brent 101,44 +1,25 USD

WTI 97,88 +1,18 USD

°

/mis



Quelle: dpa-AFX


NEU: boerse.de-Technologiefonds:
Ihr Champions-Plus-Fonds für Zukunftstrends Info ...


Titel aus dieser Meldung

Datum :
17.08.22
3.130,82
-1,80 %
Datum :
17.08.22
27.529,95
-2,37 %
Datum :
17.08.22
13.612,50
-2,37 %