dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kaum verändert erwartet

Donnerstag, 14.11.19 07:32
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kaum verändert erwartet
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - KAUM VERÄNDERT ERWARTET - Die Anleger tun sich auf dem hohen Niveau nach der imposanten Rally schwer: Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Auftakt unverändert auf 13 230 Punkte. Am Dienstag hatte er mit 13 308 Punkten einen weiteren Höchststand seit Januar 2018 erreicht. Damit war er alleine seit dem Zwischentief Anfang Oktober um 12 Prozent nach oben gesprintet. Die Anleger warten nach dem guten Lauf weiter auf klare Fortschritte in den Handelsgesprächen zwischen den USA und China.

USA: - DOW STEIGT AUF REKORDHOCH - Der Dow Jones Industrial hat am Mittwoch die am Vortag erzielten Rekorde seiner Indexkollegen nachgeholt. Der Leitindex drehte nach schwächerem Start auf und schaffte es erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 27 800 Punkten - unter anderem dank eines Kurssprungs bei Walt Disney. Am Ende ließ der Schwung etwas nach, über die Ziellinie ging er 0,33 Prozent höher bei 27 783,59 Punkten.

ASIEN: - KURSVERLUSTE - Die asiatischen Börsen haben auch am Donnerstag schwächer tendiert. Das von Protesten gezeichnete Hongkong verzeichnete erneut deutliche Kursverluste. Der Hang-Seng-Index büßte zuletzt etwa 0,70 Prozent ein. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen legte hingegen leicht auf 0,32 Prozent zu. In Tokio ging es nach unten. Der Leitindex Nikkei 225 schloss 0,8 Prozent schwächer.

^

DAX 13.230,07 -0,40%

XDAX 13.243,88 -0,17%

EuroSTOXX 50 3.699,50 -0,34%

Stoxx50 3.347,67 -0,09%

DJIA 27.783,59 0,33%

S&P 500 3.094,04 0,07%

NASDAQ 100 8.259,81 -0,05%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

^

Bund-Future 170,52 0,11%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,0998 -0,10%

USD/Yen 108,71 -0,05%

Euro/Yen 119,56 -0,15%°

ROHÖL:

^

Brent 62,84 +0,47 USD

WTI 57,59 +0,47 USD°

/jha/



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

THYSSENKRUPP IM FOKUS: Neuer Sanierungsversuch mit ungewissem Ausgang

ESSEN (dpa-AFX) - Der Ton bei Thyssenkrupp wird rauer. Die neue Chefin Martina Merz will die Sanierung des kriselnden Traditionskonzerns rasch vorantreiben. Eine weitere Hängepartie können sich ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14091

Titel aus dieser Meldung

Datum :
06.12.19
13.111,00
0,26 %
Datum :
06.12.19
3.047,00
0,16 %
Datum :
06.12.19
27.218,75
0,15 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr