dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Kursgewinne erwartet

Donnerstag, 12.12.19 07:33
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Kursgewinne erwartet
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - LEICHTE KURSGEWINNE ERWARTET - Der Dax dürfte am Donnerstag zu Handelsbeginn erneut keine großen Sprünge machen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Beginn mit 13 154 Punkten nur knapp mit 0,05 Prozent im Plus. Die US-Notenbank hatte am Vorabend wie erwartet die Füße still gehalten, was ihre Zinspolitik betrifft, und zugleich eine anhaltende Zinspause signalisiert. Laut Analyst Michael Hewson von CMC Markets blicken Anleger nun nach Frankfurt, wo die Währungswächter der Eurozone ihre erste Zinssitzung unter der neuen EZB-Chefin Christine Lagarde abhalten. In Großbritannien findet an diesem Donnerstag mit der Parlamentswahl das zweite große Ereignis für Anleger statt.

USA: - LEICHTE KURSGEWINNE - Die Aussicht auf eine weiterhin eher lockere Geldpolitik der US-Notenbank (Fed) hat die Wall Street am Mittwoch gestützt. Nach zwei eher verhaltenen Handelstagen schlossen die wichtigsten Aktienindizes moderat im Plus. Die Fed hatte den Leitzins wie erwartet in der Spanne von 1,50 Prozent bis 1,75 Prozent belassen und eine Zinspause signalisiert. Erst bei einem "signifikanten" Anstieg der Teuerung werde eine Zinserhöhung notwendig, sagte der Präsident der Fed, Jerome Powell. Außerdem sollte der Preisanstieg anhaltend sein. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial schloss 0,11 Prozent höher bei 27 911,30 Punkten.

ASIEN: - KEINE EINHEITLICHE TENDENZ - Die Aktienmärkte in Asien haben am Donnerstag keine einheitliche Tendenz gefunden. Nach dem Zinsentscheid am Vorabend in den USA und dem nach wie vor ungelösten Handelsstreit zwischen den USA und China bleibt Zurückhaltung Trumpf. An diesem Sonntag drohen neue Zölle in den USA auf Einfuhren aus China. In Japan ging es für den Nikkei um 0,1 Prozent aufwärts. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen sank hingegen um 0,28 Prozent. In Hongkong gewann der Hang Seng unterdessen 1,42 Prozent hinzu. Der Hongkong-Dollar hatte deutlich zugelegt.

^

DAX 13.146,74 0,58%

XDAX 13.136,90 0,50%

EuroSTOXX 50 3.687,45 0,43%

Stoxx50 3.330,21 0,22%

DJIA 27.911,30 0,11%

S&P 500 3.141,63 0,29%

NASDAQ 100 8.402,61 0,58%°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

^

Bund-Future 172,82 0,03%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1140 0,01%

USD/Yen 108,60 0,05%

Euro/Yen 120,98 0,06%°

ROHÖL:

^

Brent 64,01 +0,29 USD

WTI 58,88 +0,12 USD°

/jha/



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP: Britisches Parlament ratifiziert Brexit-Abkommen

LONDON (dpa-AFX) - Das britische Parlament hat das Ratifizierungsgesetz für das Brexit-Abkommen verabschiedet. Nach dem Unterhaus passierte der Gesetzesentwurf am Mittwoch auch das Oberhaus. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14740

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.01.20
13.500,00
-0,17 %
Datum :
22.01.20
3.179,24
0,37 %
Datum :
22.01.20
28.776,44
0,21 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr