dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Ruhiger Auftakt vor EU-Gipfel

Donnerstag, 17.10.19 07:31
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Ruhiger Auftakt vor EU-Gipfel
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - ETWAS LEICHTER - Nach den jüngsten Gewinnen dürften es die Anleger am Donnerstag im Dax zunächst ruhig angehen lassen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt wenige Punkte tiefer auf 12 661 Punkte. Mit 12 698 Punkten hatte der Dax am Vortag einen neuen Höchststand seit August vergangenen Jahres erreicht. Im bisherigen Wochenverlauf hatte er bereits die Hürde von 12 500 Punkten und das bisherige Jahreshoch von Anfang Juli übersprungen. Bereits an der Wall Street legten die Anleger trotz des guten Auftakts in die Berichtssaison eine Verschnaufpause ein. Für leichte Belastung sorgten Umsatzzahlen aus dem Einzelhandel. Am Nachmittag beginnt in Brüssel der EU-Gipfel. Die EU-Staats- und Regierungschefs könnten bei dem zweitägigen Treffen am Donnerstag und Freitag endlich eine Einigung finden, die einen Chaos-Brexit verhindern soll.

USA: - ETWAS LEICHTER - An der Wall Street ist nach der jüngsten Rally wieder ein Stück weit Ernüchterung eingekehrt. Die wichtigsten Aktienindizes gaben am Mittwoch etwas nach. Für Belastung sorgten Umsatzzahlen aus dem Einzelhandel: Die Erlöse waren im September erstmals seit gut einem halben Jahr wieder gesunken. Zudem sahen Marktbeobachter angesichts neuer Spannungen zwischen den USA und China die Chancen für ein umfassendes Handelsabkommen beider Länder ein wenig schwinden. Der Dow Jones Industrial fiel um 0,08 Prozent auf 27 001,98 Punkte, nachdem der US-Leitindex am Dienstag noch die Marke von 27 000 Punkten zeitweise deutlich hinter sich gelassen hatte.

ASIEN: - DURCHWACHSEN - Die Börsen Asiens haben am Donnerstag keinen klaren Trend gezeigt. Zuvor war bereits dem US-Aktienmarkt nach dessen jüngster Erholung ein wenig die Luft ausgegangen. Händler verwiesen unter anderem auf schwache US-Einzelhandelsdaten. In Tokio schwankte der Nikkei 225 zwischen Gewinnen und Verlusten. Zuletzt notierte er leicht im Plus. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen war zuletzt nahezu unverändert und für den Hang-Seng-Index in Hongkong um 0,71 Prozent nach oben.

DAX 12 670,11 0,32%

XDAX 12 660,94 0,14%

EuroSTOXX 50 3599,25 0,02%

Stoxx50 3232,84 -0,14%

DJIA 27 001,98 -0,08%

S&P 500 2989,69 -0,20%

NASDAQ 100 7920,21 -0,29%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

^

Bund-Future 171,59 +0,01%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1076 0,04%

USD/Yen 108,76 -0,01%

Euro/Yen 120,46 0,03%

°

ROHÖL:

^

Brent 59,00 -0,42 USD

WTI 52,90 -0,46 USD

°

/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Intel Unveils New GPU Architecture with High-Performance Computing and AI Acceleration, and oneAPI Software Stack with Unified and Scalable Abstraction for Heterogeneous Architectures

DENVER – At Supercomputing 2019, Intel unveiled its vision for extending its leadership in the convergence of high-performance computing (HPC) and artificial intelligence (AI) with new ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13776

Titel aus dieser Meldung

Datum :
15.11.19
13.252,78
0,25 %
Datum :
15.11.19
3.005,24
0,72 %
Datum :
15.11.19
27.241,49
0,26 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr