dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Ruhiger Start erwartet

Freitag, 04.12.20 07:36
Bulle und Bär
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX)

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben ...

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - TENDENZ - m Dax zeichnet sich am letzten Handelstag der ersten Dezemberwoche zunächst kaum Bewegung ab. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut eineinhalb Stunden vor dem Xetra-Start nur wenige Punkte tiefer auf 13 235 Punkte. Die Woche war erneut ein Ringkampf um die runde Marke von 13 300 Punkten mit bis dato leichten Verlusten. Der Dax und die im Index hoch gewichteten deutschen Exporteure leiden unter dem starken Euro, der am Donnerstagnachmittag einen weiteren Höchststand zum US-Dollar seit dem Frühjahr 2018 erreichte. Aktuell kann er die Gewinne größtenteils halten. Auch ein altes Thema rückt wieder zunehmend in den Fokus: "Die Brexit-Gespräche stecken noch immer fest", sagte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. "Es gibt zwar ein Licht am Ende des Tunnels. Um dieses Licht auch zu erreichen, müssen aber noch einige Mauern eingerissen werden."

USA: - LEICHT IM PLUS - Der Dow Jones Industrial hat am Donnerstag einen neuen Angriff auf die 30 000 Punkte nicht durchgehalten. Die Marke blieb umkämpft, nach einem Sprint bis auf 30 110 Zähler und damit nahe an das bisherige Rekordhoch wurden die Anleger spät wieder eingeschüchtert. Am Ende verteidigte das Kursbarometer der Wall Street aber noch ein Plus von 0,29 Prozent auf 29 969,52 Punkte. Der Versuch, die 30 000 Punkte nachhaltig hinter sich zu lassen, war zuvor schon einige Male gescheitert. Andere Indizes setzten im Tagesverlauf weitere Bestmarken, bevor auch sie im Späthandel den Schwung verloren. Der marktbreite S&P 500 tauchte letztlich sogar knapp mit 0,06 Prozent ins Minus und endete bei 3666,72 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 dagegen hielt sich mit 12 467,13 Zählern knapp über Wasser, er legte damit noch um 0,09 Prozent zu.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - In Asien treten die Aktienmärkte am Freitag auf der Stelle. Der japanische Leitindex Nikkei 225 gab 0,22 Prozent auf 26 751 Punkte ab. Trotz der Verluste zum Wochenausklang gewann der Nikkei 225 im Vergleich zum vergangenen Freitag 0,40 Prozent zu - damit legte der Index die fünfte Woche in Folge zu. Der chinesische CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der Börsen Schanghai und Shenzhen lag zuletzt leicht im Plus und steuert damit auf ein Wochenplus von 1,7 Prozent zu.

DAX 13252,86 -0,45%

XDAX 13195,73 -0,79%

EuroSTOXX 50 3517,10 -0,12%

Stoxx50 3066,75 -0,3%

DJIA 29969,52 0,29%

S&P 500 3666,72 -0,06%

NASDAQ 100 12467,13 0,09%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 175,14 -0,02%

°

DEVISEN:

Euro/USD 1,2156 0,09%

USD/Yen 103,87 -0,01%

Euro/Yen 126,27 0,08%

°

ROHÖL:

Brent 49,65 +0,94 USD

WTI 46,41 +0,77 USD

°

/zb



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

Im Fokus: Allianz-Aktie

Allianz-Aktie: Lohnt sich der Einstieg jetzt? (Info ...) Die Allianz-Aktie hat in den vergangenen zwölf Monaten 8,2% an Wert verloren (Sechs-Monats-Performance: 8,2%) und notiert ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15671 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
19.01.21
13.880,04
0,23 %
Datum :
19.01.21
3.299,34
0,85 %
Datum :
19.01.21
31.357,06
0,48 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr