dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Schleppender Start vor US-Jobbericht

Freitag, 06.09.19 07:31
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Schleppender Start vor US-Jobbericht
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - KAUM VERÄNDERT - Nach dem starken Wochenverlauf dürften es die Anleger am Freitag vor dem US-Arbeitsmarktbericht im Dax ruhig angehen lassen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start wenig verändert auf 12 138 Punkte. Im bisherigen Wochenverlauf ließ der Dax der starken Vorwoche weitere 1,6 Prozent Kursplus folgen. Die zuvor skeptischen Anleger treibt es derzeit förmlich in die Offensive, erklärte Marktstratege Michael McCarthy vom Broker CMC Markets. Bessere US-Daten, freundlichere Signale vom Handelsstreit, etwas Entspannung in Hongkong und ein wohl zunächst verhinderter No-Deal-Brexit seien der Wind in den Segeln. Auch die wichtigsten Indizes an der Wall Street konnten sich am Vorabend von ihren Fesseln befreien und ziehen wieder Richtung Rekordhoch vom Juli. Nach dem europäischen Handelsende tat sich jedoch nicht mehr viel, so dass neue Impulse fehlen. Zudem sorgt der am Nachmittag anstehende US-Arbeitsmarktbericht für Zurückhaltung.

USA: - GEWINNE - Die Aussicht auf erneute Gespräche zwischen den USA und China im Handelsstreit hat die Anleger am Donnerstag an der Wall Street zum munteren Zugreifen ermutigt. Anlass zur Freude gab die Tatsache, dass es Anfang Oktober in Washington neue direkte Verhandlungen geben soll. Zusätzlich beflügelt durch erfreuliche Wirtschaftsdaten aus den USA knüpfte der Dow Jones mit einem Plus von 1,41 Prozent auf 26 728,15 Punkte an seinen starken Vortag an. Er setzte nach seinem Zick-Zack-Kurs der vergangenen Wochen zum ersehnten Ausbruchsversuch nach oben an.

ASIEN: - MODERATE GEWINNE - Die Börsen Japans und Chinas haben zum Wochenschluss weiter zugelegt. Angesichts für Oktober anberaumter Gespräche im Handelsstreit zwischen den USA und China hellte sich die Stimmung an den Aktienmärkten in den vergangenen Tagen spürbar aufgehellt, Konjunkturängste verringerten sich. Untermauert wurde dies nun von positiv aufgenommenen Wirtschaftsdaten aus den USA: die Stimmung der Dienstleister hatte sich im August überraschend deutlich aufgehellt. In Japan ging es für den Nikkei 225 zuletzt um rund ein halbes Prozent nach oben. An Chinas Festlandsbörsen legte der CSI 300 zuletzt um 0,25 Prozent zu und in Hongkong stieg der Hang Sang um mehr als ein halbes Prozent.

^

DAX 12 126,78 +0,85%

XDAX 12 127,36 +0,67%

EuroSTOXX 50. 3484,70 +0,98%

Stoxx50 3179,52 +0,41%

DJIA 26 728,15 +1,41%

S&P 500 2976,00 +1,30%

NASDAQ 100 7862,54 +1,86%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

^

Bund-Future 177,26 -0,06%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1038 +0,03%

USD/Yen 106,97 +0,03%

Euro/Yen 118,07 +0,06%

°

ROHÖL:

^

Brent 61,03 +0,08 USD

WTI 56,37 +0,07 USD

°

/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Colgate-Palmolive Webcasts 2019 Third Quarter Earnings Conference Call November 1, 2019 – 11:00 a.m. ET

NEW YORK – Colgate-Palmolive Company (NYSE:CL) will provide a live webcast of its 2019 third quarter earnings conference call on Friday, November 1, 2019, at 11:00 a.m. ET. The call will ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13184

Titel aus dieser Meldung

Datum :
17.10.19
12.679,90
0,08 %
Datum :
17.10.19
2.802,37
0,02 %
Datum :
17.10.19
26.172,64
0,86 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr