dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 26.04.2019 - 15.15 Uhr

Freitag, 26.04.19 15:23
dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 26.04.2019 - 15.15 Uhr
Bildquelle: iStock by Getty Images
GESAMT-ROUNDUP/Nach Fusions-Aus: Deutsche Bank schaut sich in Europa um

FRANKFURT - Nach den geplatzten Fusionsgesprächen mit der Commerzbank will die Deutsche Bank beim Banken-Monopoly in Europa eine wichtige Rolle spielen. Einem Zusammengehen der Fondstochter DWS mit einem Konkurrenten steht Bankchef Christian Sewing offen gegenüber. Die Deutsche Bank wolle an der erwarteten Konsolidierung unter den Vermögensverwaltern teilnehmen, sagte der Manager am Freitag in Frankfurt. Im ersten Quartal erwies sich die Tochter als Gewinnbringer. Sie trug mit 102 Millionen Euro gut die Hälfte zum Konzernüberschuss von 201 Millionen Euro bei.

IPO/ROUNDUP: Uber strebt Bewertung von bis zu 90 Milliarden Dollar an

NEW YORK/WASHINGTON - Bei einem der größten Börsengänge der Finanzgeschichte strebt der US-Fahrdienstvermittlers Uber eine Gesamtbewertung von bis zu 90 Milliarden Dollar an. Das Unternehmen legte die Preisspanne für die Papiere am Freitag auf 44 bis 50 Dollar fest, wie aus einer Pflichtmitteilung des Unternehmens an die US-Börsenaufsicht hervorgeht. Insgesamt will Uber 180 Millionen Anteilsscheine bei Anlegern platzieren, wodurch je nach erzieltem Stückpreis ein Erlös von 7,9 bis 9,0 Milliarden Dollar herauskäme.

ROUNDUP 3: Amazon mit Rekordgewinn - 'Prime'-Lieferung an einem Tag

SEATTLE - Dank des florierenden Internethandels und boomender Cloud-Dienste ist Amazon mit einem Rekordgewinn ins Geschäftsjahr gestartet. Da der Zuwachs allerdings abflacht, will Amazon seine Kundenbelieferung weiter verbessern: Man arbeite daran, Lieferungen binnen 24 Stunden zum Standard für Prime-Kunden zu machen - zunächst in Nordamerika und dann weltweit, kündigte Finanzchef Brian Olsavsky an. Bislang strebt Amazon beim Prime-Service Zustellungen in den USA innerhalb von zwei Tagen an.

Investitionsprogramm drückt bei Colgate-Palmolive auf das Ergebnis

NEW YORK - Der US-Zahnpasta- und Seifenkonzern Colgate-Palmolive musste im ersten Quartal Abstriche bei Umsatz und Gewinn hinnehmen. Damit hatte der Konzern aufgrund höhere Investitionen in Marken und neue Produkte gerechnet. In den ersten drei Monaten des Jahres gingen die Erlöse um 3 Prozent auf 3,88 Milliarden US-Dollar (3,48 Mrd Euro) verglichen mit dem Vorjahresquartal zurück, wie das Unternehmen am Freitag in New York mitteilte. Das war etwas mehr als Analysten erwartet hatten. Aus eigener Kraft, abzüglich Wechselkurseffekten sowie Zu- und Verkäufen, sei der Umsatz um 3 Prozent gestiegen.

US-Ölriese Exxon erleidet Gewinneinbruch

IRVING - Der größte US-Ölkonzern ExxonMobil hat zu Jahresbeginn kräftige Abstriche bei Gewinn und Umsatz machen müssen. Im ersten Quartal sank der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um 49 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar (2,2 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Freitag im texanischen Irving mitteilte. Die Erlöse fielen um sieben Prozent auf 63,6 Milliarden Dollar, obwohl die Ölproduktion um zwei Prozent auf vier Millionen Barrel (159 Liter) pro Tag anstieg.

ROUNDUP 2: Intel kappt Prognose nach Rückgang bei Chips für Rechenzentren

SANTA CLARA - Der Halbleiter-Konzern Intel hat seine Prognosen für das laufende Jahr gesenkt, nachdem das Geschäft mit Chips für Rechenzentren zuletzt erstmals seit Jahren zurückgegangen ist. Die Anleger sahen das als Alarmsignal und ließen die Intel-Aktie im vorbörslichen Handel am Freitag um mehr als sieben Prozent fallen.

ROUNDUP: Bayer-Spitzen bangen um Entlastung - Herbe Kritik am Monsanto-Kauf

BONN - Die Spitzen des Agrarchemie- und Pharmakonzerns Bayer müssen nach der Milliarden-Übernahme von Monsanto um die Rückendeckung der Aktionäre kämpfen. Der Aufsichtsratsvorsitzende Werner Wenning entschuldigte sich bei den Anlegern angesichts des Kurseinbruchs. Bayer habe an der Börse starke Kursverluste hinnehmen müssen, "das bedauern wir sehr", sagte Wenning am Freitag zum Auftakt der Hauptversammlung in Bonn.

ROUNDUP: Sony rechnet mit Gewinnrückgang nach Rekordzahlen

TOKIO - Sony hat im vergangenen Geschäftsjahr den zweiten Rekordgewinn in Folge erzielt - der japanische Elektronik-Riese rechnet für die nächsten zwölf Monate allerdings mit einem deutlichen Rückgang.

Ford räumt Justiz-Ermittlungen wegen Abgastests ein

DEARBORN - Der zweitgrößte US-Autobauer Ford hat eine strafrechtliche Untersuchung des Justizministeriums wegen möglicher Gesetzesverstöße bei Abgastests eingeräumt. In einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht vom Freitag sicherte das Unternehmen seine Kooperation bei den Ermittlungen der Regierungsbehörden zu. Das Verfahren sei noch in einem frühen Stadium und der Ausgang nicht vorherzusagen. Es gehe bei der Untersuchung nicht um "Defeat Devices" - Abschalteinrichtungen zur Manipulation von Abgastests, wie sie etwa Volkswagen im "Dieselgate"-Skandal eingesetzt hatte.

ROUNDUP: Daimler geht mit schwachem Quartal in wegweisendes Jahr

STUTTGART - Der Autobauer Daimler sieht sich nach einem schwachen Auftakt vor noch schwierigeren Aufgaben in diesem Jahr. "Das Erreichen der Ziele für 2019 ist nach dem ersten Quartal nicht einfacher geworden", sagte der im Mai abtretende Konzernchef Dieter Zetsche am Freitag in Stuttgart. In diesem und in den nächsten Jahren seien große Kraftanstrengungen und ein "fokussierter Mitteleinsatz unumgänglich", gab der seit über 13 Jahren amtierende Zetsche seinem designierten Nachfolger Ola Källenius mit auf den Weg. An kurzfristigen Sparmaßnahmen und langfristigen Weichenstellungen führe kein Weg vorbei.

^

Weitere Meldungen

-ROUNDUP: Safran trotzt Flugverboten für Boeing-Jet - Aktie auf Rekordhoch

-ROUNDUP: Puma-Chef tritt nach starkem Auftakt auf die Euphoriebremse

-Continental-Chef: Konzentration nur auf Batterie-Antrieb ist riskant

-Deutsche Bank steht Fusion der DWS mit Rivalen offen gegenüber

-Royal Bank of Scotland (RBS) kämpft mit Brexit-Unsicherheit

-ROUNDUP: Pharmakonzern Sanofi profitiert von Impfstoffen - Aktie steigt

-Credit-Suisse-Chef: Wollen Buchwert pro Aktie steigern

-Kreise: Renault lässt bei Fusionsvorhaben mit Nissan nicht locker

-AstraZeneca überrascht mit höherem Gewinn je Aktie - Ausblick bestätigt°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/fba



Quelle: dpa


News und Analysen

Netshoes Announces Amendment to the Merger Agreement with Magazine Luiza

SÃO PAULO – Netshoes (Cayman) Limited (NYSE: NETS) announces that it has entered into an amendment to the Agreement and Plan of Merger, dated April 29, 2019, by ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 11358