Marktübersicht

Dax
13.241,50
0,43%
MDax
27.134,00
-0,01%
BCDI
140,49
0,00%
Dow Jones
26.115,65
1,25%
TecDax
2.657,25
-0,02%
Bund-Future
160,69
-0,09%
EUR-USD
1,22
0,14%
Rohöl (WTI)
63,84
0,22%
Gold
1.327,74
0,07%

Bitcoin

Internet-Währungen, allen voran der Bitcoin, haben ihren Ursprung im Jahr 2009. Anfangs noch als notenbankunabhängiges Zahlungsmittel gedacht, steht dabei mittlerweile das Spekulationsmotiv klar im Vordergrund. So hat die Entwicklung des durch mathematische Berechnungen erzeugten digitalen Geldes eine Art „Goldrausch“ ausgelöst, der bereits an die Zeiten des „Neuen Marktes“ erinnert. Auf der boerse.de-Themenseite finden Sie alle Informationen zum Thema digitale Währungen.

P.S.: Sie möchten jetzt Bitcoins oder andere Internet-Währungen handeln? Hier haben Sie die Gelegenheit dazu*...
*Plus500 CFD-Service, Ihr Kapital unterliegt einem Risiko

Bitcoin: Aktueller Kurs und Chart

Wie lassen sich Bitcoins verwenden?

Bitcoins bieten verschiedene Verwendungsmöglichkeiten. So kann mit den digitalen Münzen wie mit herkömmlichen Währungen auch im Internet ganz normal eingekauft und bezahlt werden. Zwar ist das Angebot an Onlineshops, die Bitcoins akzeptieren noch begrenzt, aber im Wachsen begriffen. Auch auf Länderebene findet das „Krypto-Geld“ ...weiterlesen

Was für den Bitcoin spricht

„Ich kann zwar die Bahn der Gestirne auf Zentimeter und Sekunde berechnen, aber nicht, wohin eine verrückte Menge einen Börsenkurs treiben kann.” Mit kaum einem anderen Satz als diesem berühmten Zitat des englischen Physikers, Mathematikers und Naturforschers Sir Isaac Newton lässt sich der aktuelle Bitcoin-Hype wohl treffender ...weiterlesen

Was gegen den Bitcoin spricht

Bitcoins ziehen immer mehr Menschen in ihren Bann. Aufgrund der exorbitanten Kurssteigerungen werfen viele Spekulanten in zunehmendem Maße ihre anfänglichen Bedenken über Bord und versuchen noch auf den bereits in voller Fahrt befindlichen Zug aufzuspringen. Auch Geschäfte bieten ihren Kunden in wachsender Zahl die Bezahlung mit Bitcoins ...weiterlesen

Was ist Bitcoin-Cash?

Krypto-Währungen schießen derzeit wie Pilze aus dem Boden und ihre „Erfinder“ versprechen sich angetrieben von dem riesigen Bitcoin-Hype das große Geld. Nachdem sich immer mehr Kapital im Umlauf befindet, ist längst ein Kampf um die „besten“ Digital-Währungen entbrannt. Dabei stoßen Konzepte wie das ...weiterlesen

Was ist Bitcoin Gold?

Kurz bevor die von der Community lang diskutierte Bitcoin-Abspaltung „Segwit2x“ in letzter Sekunde abgesagt wurde, stand am 25. Oktober 2017 bereits der nächste „Hard Fork“, diesmal von Bitcoin Gold (BTG) an. Damit wurde die Bitcoin-Familie nach dem erst im August 2017 abgespaltenen Bitcoin Cash um ein weiteres Mitglied auf nunmehr ...weiterlesen

Was ist Zcash?

Angetrieben durch eine breite Medienkampagne und einflussreiche Unterstützer aus der Bitcoin-Szene legte der Zcash (ZEC) am 28. Oktober 2015 einen phänomenalen Blitzstart hin, wie er selbst an den hochvolatilen Krypto-Märkten einmalig ist und schoss gleich nach seiner Veröffentlichung in astronomische Höhen. Ein wichtiger Auslöser ...weiterlesen

Was ist Ripple?

Von der Marktkapitalisierung her kann die Krypto-Währung „Ripple“ (XRP) ziemlich unangefochten hinter den großen Drei Bitcoin, Ether und Bitcoin Cash den vierten Rang behaupten, was vor allem auf die hohe Gesamtmenge an Währungseinheiten zurückzuführen ist. Denn mittlerweile befinden sich allein gut 38 Milliarden Ripple ...weiterlesen

Was ist NEO?

Krypto-Währungen besitzen aufgrund des hohen technologischen Standards und der Furcht vor Bargeldbeschränkungen und Kapitalverkehrskontrollen gerade in China einen sehr hohen Stellenwert. Das zeigt sich auch an dem ersten öffentlichen Open-Source-Blockchain-Projekt Chinas NEO, das im Juni 2014 von Da Hongfei und Erik Zhang ursprünglich unter ...weiterlesen

Was ist Bitcoin?

Mehr als die Hälfte der Marktkapitalisierung aller Krypto-Währungen entfällt auf den Bitcoin (BTC). Wegen dessen Preisexplosion und Volatilität müssen die Zahlen allerdings nahezu täglich korrigiert werden. Erst mit weitem Abstand folgen die digitalen Alternativwährungen („Altcoins“) Ethereum, Bitcoin Cash (eine ...weiterlesen

Was ist IOTA?

IOTA wurde 2015 von einem renommierten Entwicklerteam gegründet und gilt in der Szene als eines der interessantesten Krypto-Projekte. Denn die digitale Währung ist insbesondere auf die Kommunikation zwischen Maschinen ohne menschliche Beteiligung ausgelegt und erfüllt damit  genau das Anforderungsprofil einer dezentral organisierten Infrastruktur ...weiterlesen

Was ist Ethereum bzw. Ether?

Neben dem bereits 2009 eingeführten Bitcoin (BTC) und dem noch relativ jungen Bitcoin Cash (BCC) hat sich unter den rund 1.200 digitalen Währungen der sogenannte „Ether“ (ETH), die Kryptowährung des Ethereum-Netzwerks als weltweit wichtigstes Internet-Geld etabliert. Nach Marktkapitalisierung rangiert der ETH sogar auf dem zweiten ...weiterlesen

Was ist Monero?

Eine weitere interessante Alternative zum Bitcoin stellt der „Monero“ (XMR) dar, dessen Name in der Kunstsprache Esperanto so viel bedeutet wie „Münze“ bzw. „Währung“. Das Krypto-Geld wurde im April 2014 eingeführt und zeichnet sich gegenüber vielen anderen digitalen Währungen vor allem durch eine ...weiterlesen

Was ist Litecoin?

Beim Litecoin (LTC) handelt es sich um eine weitere Krypto-Währung, die sehr stark an den Bitcoin angelehnt ist. Auch hier werden die digitalen Geldeinheiten basierend auf einem Open-Source-Verschlüsselungsprotokoll dezentralisiert über ein Peer-to-Peer-Netzwerk im Internet erzeugt und verwaltet. Inspiriert von der Entwicklung des Bitcoins startete ...weiterlesen

Was ist Cardano?

Cardano ist einer der neuen Senkrechtstarter unter den Krypto-Währungen. Dabei handelt es sich um das erste dezentrale Blockchain-Projekt, das auf Basis einer „wissenschaftlichen Philosophie” Ende 2014 in Asien gegründet wurde. Da die neue Währung den hochsicheren Haskell-Code verwendet, schlägt sie quasi zwei Fliegen mit einer ...weiterlesen

Was ist Dash?

Zu den unmittelbaren Bitcoin-Herausforderern gehört auch die Krypto-Währung Dash (Digital Cash), die von der Marktkapitalisierung her ebenfalls unter den Top Krypto-Währungen zu finden ist. Am 18. Januar 2014 erstmals unter der Bezeichung „XCoin“ eingeführt und kurze Zeit später in „Darkcoin“ umbenannt, ...weiterlesen

Warum Bitcoins?

Die anhaltend extrem expansive Geldpolitik der Notenbanken, die eigentlich nur als vorübergehende Rettungsmaßnahme zur Überwindung der Finanzkrise 2008 gedacht war, hat in den vergangenen Jahren rund um den Globus zu einer dramatischen Erhöhung der Verschuldung und zu einer gigantischen Geldvermehrung geführt. Die zwangsläufige ...weiterlesen

Bitcoin-Crash

Nicht ganz zu Unrecht werden Bitcoins auch als ein Experiment mit ungeklärtem Ausgang bezeichnet. Denn neben ihren unbestrittenen Chancen sind auch verschiedene Szenarien denkbar, die der weiteren Ausbreitung und Etablierung der Krypto-Währung entgegenstehen könnten. In jedem Fall sollten Anleger, die sich an dem aktuellen Bitcoin-Hype beteiligen ...weiterlesen

Bitcoin Cash kaufen

Bitcoin Cash kaufen Ausgelöst durch den riesigen Hype um den Bitcoin interessieren sich immer mehr Anleger auch für den Kauf anderer Krypto-Währungen. Dabei gehört dessen Weiterentwicklung, der Bitcoin Cash zu einer der am schnellsten wachsenden Digital-Währungen. Das liegt vor allem daran, dass das ursprüngliche Bitcoin-Konzept ...weiterlesen

Bitcoin Gold kaufen

Bitcoin Gold kaufen Die Bitcoin-Familie besteht mittlerweile bereits aus drei digitalen Währungen. So können Krypto-Käufer neben dem Original-Bitcoin, der bereits 2009 eingeführt wurde, seit der zweiten Jahreshälfte 2017 auch den Bitcoin Cash sowie den Bitcoin Gold erwerben. Beide Ableger der weltweit führenden Internet-Währung ...weiterlesen

Ethereum kaufen

Ethereum kaufen Den Erwerb des sogenannten „Ether“ (ETH), der Krypto-Währung des Ethereum-Netzwerks, halten nicht nur besonders digitalisierungsfreudige Personen für lohnenswert. Längst beschäftigen sich auch viele Unternehmen mit dem Kauf des aussichtsreichen Cyber-Geldes. Denn obwohl sich Ethereum noch in seinen Anfängen ...weiterlesen

NEO kaufen

NEO kaufen Der Kauf von Krypto-Währungen ist in China ganz besonders beliebt. Wesentliche Gründe dafür sind die generelle Furcht vor Bargeldbeschränkungen und Kapitalverkehrskontrollen sowie die dort vorherrschenden hohen technologischen Standards. So konnte sich mit dem im Juni 2014 von Da Hongfei und Erik Zhang ursprünglich unter ...weiterlesen

Ripple kaufen

Ripple kaufen Aufgrund seiner hohen Gesamtmenge an Geldeinheiten gehört neben Bitcoin, Ethereum und Bitcoin Cash auch die Krypto-Währung Ripple (XRP) von der Marktkapitalisierung her zu den weltweit beliebtesten Internet-Währungen. Dabei stehen von den bereits im Voraus erzeugten 100 Milliarden XRP gegenwärtig immerhin fast 39 Milliarden ...weiterlesen

Zcash kaufen

Zcash kaufen Die Internet-Währung Zcash (ZEC) löste bei ihrer Einführung am 28. Oktober 2015 einen wahren „Kaufrausch“ unter den „Krypto-Anhängern“ aus und trieb dessen Kurs gleich nach Veröffentlichung in astronomische Höhen. Vorausgegangen war eine breite Medienkampagne, in der von einflussreichen Unterstützern ...weiterlesen

Infografiken zum Bereich Kryptowährungen

boerse.de-Services

Alle Informationen zum BCDI-Aktienfonds finden Sie hier.
Das Zertifikat auf den „besten Aktienindex der Welt“. Hier gleich informieren.
Jetzt kostenlos
zwei Ausgaben testen. Info
Jetzt kostenlos
registrieren. Info
Jetzt kostenlosen
Newsletter anfordern. Info
boerse.de - Themen

Dividenden

Dividenden
Im großen boerse.de-Bereich finden Sie alles zum Thema Dividenden. Von Terminen über Renditen bis zu verschiedenen Dividenden-Strategien.

Staatsverschuldung

Staatsverschuldung
Hier können Sie sich die Verschuldung der verschiedensten Staaten momentan und in den nächsten Jahren darstellen lassen.
boerse.de - Special

boerse.de - Lexikon

boerse.de - Lexikon
Im großen boerse.de-Lexikon finden Sie von A bis Z umfassende Erläuterungen zu über 2000 Begriffen aus dem Börsengeschehen.

Finanzrechner

Finanzrechner
Sparplan, Kreditverzinsung, Aktienrenditen, Auszahlungs-Modelle und viele andere Berechnungen können Sie mit den boerse.de-Finanzrechnern einfach durchführen.
boerse.de - Wissen

Rohstoffe Basiswissen

Rohstoffe Basiswissen
In Rohstoffe zu investieren hat Hochkonjunktur. Mit welchen Rohstoffen Sie auf der Gewinnerseite sind, lesen Sie hier.

Börsen-Einführung

Börsen-Einführung
Wenn Sie zum ersten Mal an der Börse investieren möchten, benötigen Sie wichtige Basisinformationen. Hier erfahren Sie mehr über die ersten Schritte, die Ihnen eine erfolgreiche Anlage in Wertpapieren erleichtern.

Tipps für Börseneinsteiger

Tipps für Börseneinsteiger
Für Anleger ist ein fundiertes Börsen-ABC essentiell, um einen überblick über die Fachbegriffe zu behalten. Wir fassen alle für Sie notwendigen Basisinformationen zusammen.

Wichtigste Märkte

Wichtigste Märkte
Zu den wichtigsten Handelsplätzen weltweit zählen neben der Wall Street und der Deutschen Börse auch die Börsen in China, London und Chicago. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen.

Grundlagen der Fundamentalanalyse

Grundlagen der Fundamentalanalyse
Mit der Fundamentalanalyse ermitteln Analysten anhand betriebswirtschaftlicher Daten Empfehlungen und Kursziele für Wertpapiere. Das ökonomische Umfeld spielt bei den Analysen ebenfalls eine Rolle.

Index-Grundlagen

Index-Grundlagen
Erfahren Sie mehr über die wichtigsten Indizes der Welt, der Berechnung von Dax und Co., den Unterschied zwischen Kurs- und Performance-Indizes und wie Sie am besten in Indizes investieren können.

Rohstoffe Basiswissen

Rohstoffe Basiswissen
In Rohstoffe zu investieren hat Hochkonjunktur. Mit welchen Rohstoffen Sie auf der Gewinnerseite sind, lesen Sie hier.
Die größten Börsenblasen

boerse.de-Aktienbrief - Aktuelle Themen

Die neuen Champions zum Start ins Jahr 2018!
Im Turnus von drei Monaten wird die Zusammensetzung der 100 Aktienbrief-Champions kontrolliert. Im Zuge der jüngsten Kennzahlenüberprüfung wurden dabei drei neue Mitglieder für diese Qualitätsauswahl herausgefiltert. Ein Aufsteiger kommt aus dem US-Leitindex, und die anderen beiden sind Champions des deutschen Mittelstands. Hier erfahren Sie die Namen …

Übertreibung auf der einen und Nachholpotenzial auf der anderen Seite des Atlantiks!
Auch im neuen Jahr klettert der Dow Jones unermüdlich von einem neuen historischen Höchststand zum nächsten. Wie weit kann die Rallye an der Wall Street noch gehen? Und wann startet der Dax endlich durch oder ist es jetzt Zeit für eine Korrektur? Lesen Sie dazu unsere ausführliche Marktanalyse im druckfrischen Aktienbrief …

Champions-Depot mit Gewinnperspektive von 18,5% pro Jahr!
In seiner ersten 2018er-Ausgabe empfiehlt der boerse.de-Aktienbrief fünf Champions aus den Branchen IT-Services, Gastronomie, Ticketvertrieb, Konsumgüter und Medizintechnik. Bei moderatem Risiko beträgt die rechnerische Gewinnperspektive 18,5% pro Jahr. Theoretisch ist damit alle 49 Monate eine Kapitalverdoppelung möglich. So setzt sich das aktuelle Basis-Depot zusammen…

boerse.de-Services

Alle Informationen zum BCDI-Aktienfonds finden Sie hier.
Das Zertifikat auf den „besten Aktienindex der Welt“. Hier gleich informieren.
Jetzt kostenlos
zwei Ausgaben testen. Info
Jetzt kostenlos
registrieren. Info
Jetzt kostenlosen
Newsletter anfordern. Info

Dax-Aktien: Gewinner und Verlierer 2017

Platz: 30
Unternehmen: ProSiebenSat.1
Von 36,59 auf 28,73 Euro
Performance: -21,47%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier kostenfrei anfordern können...

Bitcoin im Fokus

Internet-Währungen sind längst in der Mitte der Bevölkerung angekommen. Anfangs noch als notenbankunabhängiges, nicht beliebig vermehrbares Zahlungsmittel gedacht, steht dabei mittlerweile das Spekulationsmotiv klar im Vordergrund. So hat die phänomenale Entwicklung des Bitcoins eine Art „Goldrausch“ ausgelöst, der bereits an die Zeiten des „Neuen Marktes“ erinnert und derzeit die Finanzbranche gehörig durcheinander wirbelt. Kein Wunder, dass viele darin bislang weniger eine ernstzunehmende Parallelwährung als vielmehr eine gigantische Spekulationsblase sehen. Allerdings sind neben Regierungen auch schon zahlreiche Unternehmen auf das innovative Krypto-Geld und seine technischen Möglichkeiten wie z.B. die völlig neuartige Blockchain-Technologie aufmerksam geworden.


Die Blockkette gilt als neue Zukunftstechnologie

Ein wesentlicher Punkt, der hinter den durch mathematische Berechnungen erzeugten digitalen Geldeinheiten steht, ist die Idee der Dezentralität. Denn während herkömmliche Zahlungssysteme zentral gesteuert werden, gibt es hier keine übergeordnete Kontrollinstanz, sondern „nur“ ein Netzwerk bestehend aus vielen Nutzern, über das die einzelnen Transaktionen laufen und bestätigt werden müssen. Darüber hinaus bieten die neuen „Kryptos“ auch Anonymität, Schnelligkeit und Kosteneffizienz, wobei es zwischen den mittlerweile mehr als tausend verschiedenen virtuellen Währungen auch einige grundlegende Unterschiede gibt. Die Basis bildet dabei aber meist die speziell für den Bitcoin entwickelte sogenannte Blockchain (Blockkette), eine Art Liste, in der sämtliche Transaktionen chronologisch und fälschungssicher in „kryptografisch“ miteinander verschlüsselten Blöcken abgespeichert werden.


Sind Bitcoins das neue Gold?

Um die Transaktionen zu bestätigen und neue „virtuelle Münzen“ zu erzeugen, gibt es beim Bitcoin neben den normalen Nutzern sogenannte „Miner“, die als Gegenleistung für die Absicherung des Netzwerks und den Geldschöpfungsvorgang eine Belohnung in Form eines bestimmten Anteils an der digitalen Währung erhalten. Da dieser Prozess an das „Schürfen“ von Gold erinnert und die durch Rechenarbeit geschaffenen Geldeinheiten wie beim Bitcoin auf eine bestimmte Höchstmenge begrenzt sind, wird hier auch von „Mining“ gesprochen. Für die „mathematische“ Drosselung des neuen digitalen Geldes sorgt ein eingebauter Deflations-Mechanismus, der das Berechnen neuer Blöcke zunehmend erschwert und den Mining-Prozess dadurch immer weiter verlangsamt.


Kauf und Lagerung der digitalen Münzen

Krypto-Währungen können mittlerweile relativ einfach über spezielle Online-Marktplätze und Tauschbörsen entweder gegen andere digitale Währungen oder gegen US-Dollar oder Euro ge- und verkauft werden. Sogar der Kauf am Bitcoin-Automaten über das Smartphone ist mittlerweile bereits möglich. Alles was der Nutzer dazu braucht ist eine sogenannte „Wallet“, eine Art elektronische und softwarebasierte „Brieftasche“, in der die erworbenen Bitcoins gesammelt und als kryptografische Codes abgespeichert werden. Sie ist notwendig, um die digitalen Münzen überhaupt verwenden zu können. Alternativ können Bitcoins auch direkt bei vielen Internet-Handelsplattformen gelagert werden, was gerade für Trader sehr praktisch ist, aber auch ein höheres Risiko in Bezug auf mögliche Hackerangriffe oder eine Insolvenz des Anbieters in sich birgt. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, kann sein virtuelles Geld darüber hinaus auch in Papierform in einer „Paper-Wallet“ verwahren.

144