Goldpreis in Euro

Typ: Rohstoff
WKN: 965515
ISIN: XC0009655157
zur Watchlist zum Portfolio
10:58 09.10.19

ANALYSE: Gold hat Potenzial bis 1700 Dollar - Citigroup

NEW YORK (dpa-AFX) - Analysten der US-Großbank Citigroup rechnen wegen wachsender Konjunktursorge mit einer stärkeren Nachfrage nach dem sicheren Anlagehafen Gold. Dies dürfte zu einem weiteren Anstieg des Goldpreises führen. Auf Sicht von sechs bis zwölf Monaten könnte der Preis für das Edelmetall bis auf 1700 US-Dollar je Feinunze (rund 31,1 Gramm) steigen, hieß es in einer am Mittwoch vorliegenden Studie der Citigroup. Aktuell wird die Feinunze bei 1507 Dollar gehandelt.

In der Analyse verwiesen die Analysten konkret auf die globale Konjunkturschwäche, die mittlerweile auf die US-Wirtschaft übergreife. Die Citigroup-Experten nannten zuletzt enttäuschende Stimmungsindikatoren aus der amerikanischen Wirtschaft als Ursache für den wachsenden Pessimismus. Die enttäuschenden ISM-Indizes für die Stimmung Einkaufsmanager in der US-Industrie und im Bereich Dienstleistungen aus der Vorwoche hätten gezeigt, dass der internationale Handelskonflikt die US-Wirtschaft zunehmend beeinträchtige.

Mittlerweile sei zu beobachten, dass die Nachfrage von Investoren an den Finanzmärkten die Zurückhaltung der privaten Goldkäufer in den Schwellenländern ausgleiche, erklärten die Analysten. Seit Juni hat der Goldpreis kräftig zugelegt./mf/jkr/jha/



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

Rohstoff Top-News

Smart-Investor: „Morgen“, Kinder wird’s was geben …

Es kommt nicht auf die Größe an Die US-Vermögensverwaltung Tweedy Brown hat vor vielen Jahren ein Kompendium für Anleger herausgegeben. Darin wird eine Vielzahl von Studien ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 128

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Volltextsuche

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr