Aktien Frankfurt: Dax legt weiter zu - Käufe erneut in der Autobranche

Dienstag, 02.04.19 14:56
Aktien Frankfurt: Dax legt weiter zu - Käufe erneut in der Autobranche
Bildquelle: iStock by Getty Images
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt am bis zum Dienstagnachmittag doch noch den Vorwärtsgang eingelegt. Der Dax kletterte um rund ein halbes Prozent auf 11 743,27 Punkte und baute die Kursavancen vom Wochenauftakt aus. Unterstützung erfuhr der Dax vor allem von den Papieren der Autohersteller und ihrer Zulieferer. Diese waren wie schon am Vortag nach erfreulichen Konjunkturdaten aus dem wichtigen Absatzland China gesucht.

Im Blick ist nun das Hoch von Mitte März von 11 823 Zählern Darüber wartet der höchste Stand seit Mitte Oktober. Einige Börsianer argumentieren, dass Anleger in diesem Fall noch auf den fahrenden Zug aufspringen könnten, um die Kurs-Rally nicht komplett zu verpassen.

Der Dax hat mit den jüngsten Aufschlägen erneut die 200-Tage-Linie überwunden. Diese verläuft gegenwärtig knapp über 11 700 Zählern und genießt als Indikator für den längerfristigen Indextrend am Markt recht große Bedeutung. Mitte März war der Dax an diesem Widerstand noch ausgebremst worden.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax rückte am Dienstag um ein Drittelprozent auf 25 147,35 Punkte vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 0,36 Prozent zu.

Bei den Unternehmen rückt das geplante Stahl-Gemeinschaftsunternehmen von Thyssenkrupp und Tata Steel wieder in den Fokus. Die EU-Kommission verlängerte die Prüfungsfrist hierfür dem Vernehmen nach bis zum 5. Juni. Thyssenkrupp-Chef sprach am Vormittag von weitreichenden Zugeständnissen, die die Bedenken der EU-Kommission gegen den Deal ausräumen sollten. Die Thyssenkrupp-Aktie stieg um 0,8 Prozent.

Anleger trennten sich von Aktien der Deutschen Post , nachdem die Citigroup die Kaufempfehlung gestrichen hatte. Die Papiere verloren 1 Prozent. Eine Abstufung von "Kaufen" auf "Halten" durch Warburg Research drückte Henkel-Aktie am Dax-Ende um knapp zwei Prozent.

Im MDax setzten sich Lanxess mit einem Aufschlag von 4,3 Prozent an die Spitze, angetrieben von einem positiven Kommentar der Commerzbank. Im SDax der kleineren Börsentitel lagen Salzgitter mit plus sechs Prozent ganz vorn. Der Stahlhersteller und -händler präsentiert sich am Dienstag auf einer Investorenveranstaltung der Metzler Bank.

Abseits der großen Indizes waren Aktien des Biotech-Unternehmens Medigene mit fast fünf Prozent Kursplus gefragt. Das Unternehmen hatte vor einem Medizinerkongresses in den USA weitere positive Erkenntnisse für eine neuartige Krebstherapie veröffentlicht. Papiere der auf Hautkrankheiten spezialisierten Biofrontera verteuerten sich um 8,5 Prozent. Der japanische Pharmakonzern Maruho will den Anteil an Biofrontera von gut 20 auf knapp 30 Prozent aufstocken.

Am Rentenmarkt stagnierte die Umlaufrendite bei minus 0,13 Prozent. Der Rentenindex Rex trat mit 143,08 Punkten ebenfalls auf der Stelle. Der Bund-Future legte um 0,22 Prozent auf 165,99 Punkte zu.

Der Eurokurs notierte zuletzt kaum bewegt auf 1,1234 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1236 (Donnerstag: 1,1235) Dollar festgesetzt./bek/mis

Von Benjamin Krieger, dpa-AFX



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Aktien Frankfurt: Anleger besorgt vor 'kaltem Technologiekrieg'

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - An den europäischen Börsen hat der Handelsstreit zwischen den USA und China am Donnerstag einmal mehr schwer auf der Stimmung gelastet. Die Sorgen wegen US-Sanktionen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 668

Titel aus dieser Meldung

Datum :
23.05.19
11.942,12
-1,86 %
Datum :
23.05.19
3.327,96
-1,60 %
Datum :
23.05.19
25.193,71
-1,52 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr