Dax

Typ: Index
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
zur Watchlist zum Portfolio
14:54 15.04.19

Aktien Frankfurt: Dax versucht sich erneut an 12000er-Marke

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat zu Beginn der Karwoche wieder den Kampf um die Marke von 12 000 Punkten aufgenommen. Nachdem der deutsche Leitindex am Montagmorgen die Hürde wieder überwand und sie zunächst nicht halten konnte, legte er am frühen Nachmittag wieder um 0,17 Prozent auf 12 020,64 Punkte zu. Marktexperten rechnen in der verkürzten Osterwoche allerdings nicht mit spektakulären Bewegungen. Fast jeder Dritte Börsianer sei bereits im Urlaub, und es gebe nur vier Handelstage, hieß es dazu etwa im Bernecker-Börsenbrief "AB-Daily".

Der MDax der mittelgroßen Börsentitel rückte zum Wochenbeginn um 0,33 Prozent auf 25 546,76 Punkte vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx kam indes mit plus 0,07 Prozent kaum vom Fleck.

Besser als erwartet ausgefallene Quartalsberichte aus der US-Bankenbranche gaben den Aktien der Deutschen Bank und der Commerzbank am Nachmittag keine weiteren positiven Impulse. Sie legten wie bereits am Morgen zwischen 1,5 und 2,0 Prozent zu. Die Anleger hatten bereits auf erfreuliche Geschäftszahlen der Citigroup und von Goldman Sachs spekuliert.

Die Anleger von Daimler reagierten leicht besorgt auf einen neuen Verdacht der Manipulation von Abgaswerten bei Dieselautos. Die Papiere des Autobauers sanken um 0,7 Prozent. Bei etwa 60 000 SUV von Daimler sollen die Werte mit Hilfe eines Computerprogramms auf dem Prüfstand gesenkt worden sein, wie die "Bild am Sonntag" berichtete. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat demzufolge ein formelles Anhörungsverfahren gegen Daimler wegen Verdachts auf eine weitere "unzulässige Abschaltvorrichtung" eingeleitet.

Im MDax zogen die Papiere der Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet als einer der Favoriten mit plus 3,4 Prozent die Aufmerksamkeit auf sich. Anlass war das euphorische Börsendebüt der Rocket-Beteiligung Jumia Technologies in den USA am Freitag. Die Papiere des Online-Versandportals hatten am ersten Handelstag im Vergleich zum Ausgabepreis um etwas mehr als 75 Prozent zugelegt.

Ansonsten bewegten Umstufungen: Die Anteile von Carl Zeiss Meditec gewannen als stärkster MDax-Wert 4,5 Prozent und bauten damit ihren mehr als sechsprozentigen Gewinn vom Freitag aus. Auf die vor dem Wochenende vorgelegten Quartalszahlen des Medizintechnikherstellers folgten an diesem Montag zahlreiche positive Analystenkommentare.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,06 Prozent am Freitag auf minus 0,01 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,17 Prozent auf 142,52 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,14 Prozent auf 164,37 Punkte. Der Euro wurde am frühen Nachmittag mit 1,1311 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1321 Dollar festgesetzt./ck/jha/

Von Claudia Müller, dpa-AFX



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Indizes Top-News

Aktien New York Schluss: Dow Jones Industrial beendet die Karwoche versöhnlich

NEW YORK (dpa-AFX) - Gute Unternehmensnachrichten haben den Dow Jones Industrial am Donnerstag vor Ostern etwas aus seiner jüngsten Lethargie befreit. Der US-Leitindex legte moderat zu und bewegt ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 355

Im Fokus

Aktueller Chart
  • BaFin verhängt Leerverkaufsverbot!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Volltextsuche

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr