Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax weiter unter Druck - Fed-Nachrichten eingepreist

Donnerstag, 21.03.19 09:38
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax weiter unter Druck - Fed-Nachrichten eingepreist
Bildquelle: Deutsche Börse
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Donnerstag seine kräftigen Vortagesverluste ausgeweitet. Wenige Minuten nach dem Start ging es um 0,48 Prozent nach unten auf 11 548,72 Punkte. Die Signale der US-Notenbank Fed, den Leitzins in diesem Jahr nicht mehr anzuheben, lieferten keine positiven Impulse mehr. Bereits am Vorabend hatte die New Yorker Wall Street nur kurz positiv darauf reagiert, dann aber im Minus geschlossen.

"Während der Aktienmarkt einen soliden Start in das Jahr hatte, sind die guten Nachrichten über Zinserhöhungen oder genauer gesagt über deren Ausbleiben nun eingepreist", sagte Marktstratege Lee Ferridge von State Street Global Markets. Analyst Milan Cutkovic von AxiTrader betonte die Konjunktursorgen, die mit der für die Aktienmärkte doch eigentlich positiven Nachricht einer wieder lockeren Geldpolitik wieder zurückkämen.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax verlor bislang 0,33 Prozent auf 24 998,51 Punkte. Der EuroStoxx 50 sank um 0,23 Prozent./ajx/jha/



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax sinkt nach starker Vorwoche - Banken im Fokus

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die mögliche Fusion zwischen der Deutschen Bank und der Commerzbank und eine Gewinnwarnung von Leoni haben am Montag am deutschen Aktienmarkt die Akzente gesetzt. Für ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 342

Titel aus dieser Meldung

Datum :
23.04.19
12.191,95
-0,25 %
Datum :
23.04.19
3.490,14
-0,55 %
Datum :
23.04.19
25.900,61
0,17 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr