Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabilisierung fällt schwer - Alle Augen auf China

Freitag, 19.10.18 10:24
Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabilisierung fällt schwer - Alle Augen auf China
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem erneuten Schwächeanfall der beiden Vortage hat sich der Dax am Freitagmorgen mit einer Stabilisierung zunächst schwer getan. Der deutsche Leitindex stand wenige Minuten nach dem Börsenstart zwar höher, aber nur mit 0,11 Prozent auf 11 601,61 Punkten. Im Wochenvergleich liegt der Dax damit noch 0,7 Prozent im Plus.

Der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen verbuchte einen Zuwachs von 0,12 Prozent auf 24 383,97 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte um 0,34 Prozent vor.

Anleger verarbeiteten zunächst enttäuschende Konjunkturdaten aus China. Vor dem Hintergrund des Handelskrieges mit den USA ist Chinas Wachstum unerwartet stark zurückgegangen. Allerdings intervenierte Chinas Führung bereits verbal. So sicherten Regulierer zu, die Finanzrisiken unter Kontrolle zu halten. Die beruhigenden Worte zur Liquiditätsversorgung und Marktstabilität stützten denn auch die Börsen Chinas zum Wochenschluss. Es gab dort im späten Handel hohe Gewinne./ajx/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Aktien Frankfurt: Über 11 000 Dax-Punkten halten die Bullen das Zepter

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einem Rücksetzer im frühen Handel hat der Dax am Donnerstag wieder den Weg nach oben angetreten. Damit wiederholte sich das Muster vom Vortag, als der Leitindex ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 346

Titel aus dieser Meldung

Datum :
24.01.19
11.074,33
0,03 %
Datum :
24.01.19
3.128,44
0,54 %
Datum :
24.01.19
23.504,91
0,37 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr