Aktien Frankfurt Schluss: Dax konsolidiert im Zuge der Virusangst

Donnerstag, 23.01.20 17:52
Aktien Frankfurt Schluss: Dax konsolidiert im Zuge der Virusangst
Bildquelle: Unternehmensbild: Deutsche Börse
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind am Donnerstag weiter in die Defensive gegangen. Der Dax knüpfte mit einem Abschlag von 0,94 Prozent auf 13 388,42 Punkte an seine Schwäche vom Vortag an, wobei der Abgabedruck im Tagesverlauf mit den schwach gestarteten US-Börsen zunahm. Auch für den MDax ging es im Schlepptau des großen Indexbruders um fast 1 Prozent auf 28 480,53 Zähler bergab.

Aus Sicht von Börsianern befindet sich der Dax seit seinem am Mittwochmorgen erreichten Rekordhoch auf einem Konsolidierungskurs. "Nun beschert die Causa Coronavirus den Investoren zusätzliche Verkaufsargumente", argumentierte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. Anleger sorgen sich vor wirtschaftlichen Folgen der Lungenkrankheit für das Wachstum in China und damit auch in anderen Teilen der Welt.

In New York kam am Donnerstag als Belastung hinzu, dass die dort auf Touren kommende Berichtssaison der Unternehmen dieses Mal mehr Schatten als Licht zu bieten hatte. Der Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) mit einer angekündigten Überarbeitung der geldpolitischen Strategie wurde am Aktienmarkt nicht als Kurstreiber angesehen./tih/he



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

NEU: Der Leitfaden für den Vermögensaufbau „+9% p.a. seit 1896 — und welche Aktien noch besser sind!"

Ab sofort gibt es den Leitfaden für den Vermögensaufbau „+9% p.a. seit 1896 — und warum Champions noch besser sind“ von boerse.de-Aktienbrief-Chefredakteur Jochen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 379

Titel aus dieser Meldung

Datum :
14.02.20
13.755,72
0,19 %
Datum :
14.02.20
29.272,69
0,33 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr