Aktien New York: Anleger gehen in Wartestellung vor Notenbanken

Dienstag, 10.09.19 16:12
Aktien New York: Anleger gehen in Wartestellung vor Notenbanken
Bildquelle: fotolia.com
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Anleger an der Wall Street bleiben am Dienstag nach zuletzt gutem Lauf erst einmal in Deckung. Vor den wichtigen Zinsentscheiden, die in den kommenden Tagen für die Börsen als richtungsweisend gelten, gab der Dow Jones Industrial im frühen Handel um 0,27 Prozent auf 26 762,51 Punkte nach. Zuletzt hatte es für ihn vier Tage in Folge mit teils klaren Kursgewinnen gegeben, die ihn erstmals seit Anfang August wieder der 27 000-Punkte-Marke näher brachten.

Die Erwartungen an die Währungshüter gelten auf beiden Seiten des Atlantiks mittlerweile als recht hoch, was die Gefahr von Enttäuschungen mit sich bringt. Bei der EZB am Donnerstag wird mit neuen lockernden Maßnahmen gerechnet, gestellt wird hier jedoch die Frage nach deren Umfang. Bei der Fed in der kommenden Woche rechnet der Markt stark mit der nächsten Zinssenkung.

Der marktbreite S&P 500 folgte dem Dow um 0,59 Prozent auf 2960,97 PUnkte nach unten. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor sogar 0,92 Prozent auf 7760,53 Punkte./tih/zb



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Aktien New York Schluss: Handelsstreit sorgt wieder für Verluste

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Freitag nach anfangs moderaten Gewinnen klar ins Minus gedreht. Sie litten darunter, dass sich der Handelskonflikt zwischen den USA und China offenbar ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 389

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.09.19
26.935,07
-0,59 %
Datum :
20.09.19
2.992,46
-0,51 %
Datum :
20.09.19
7.816,28
-1,07 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr