Aktien New York Ausblick: Deutlich fester erwartet - Corona-Hoffnungen

Montag, 06.04.20 15:39
Wallstreet Verkehrsschild
Bildquelle: iStock by Getty Images
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Hoffnungen auf ein Abflachen der Corona-Pandemie dürften den US-Aktienmärkten einen starken Wochenbeginn bescheren. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsstart auf 21 882 Punkte und damit rund 3,9 Prozent über dem Schlusskurs vom Freitag.

Weltweit keimten Hoffnungen auf eine verlangsamte Ausbreitung des Coronavirus. Leicht sinkende Wachstumszahlen bei Neuinfektionen und Todesfällen in der Europäischen Union hatten bereits die europäischen Börsen beflügelt. In den USA bleibt die Situation aber angespannt. Zwar gibt es auch hier einige positive Nachrichten zur Entwicklung der Todesopfer, die Anzahl der Neuinfektionen steigt jedoch weiterhin stark.

Die Aktien von JPMorgan stiegen vorbörslich um mehr als 4 Prozent. Die US-Großbank stellt sich wegen der Pandemie 2020 auf einen herben Gewinnrückgang ein. Das Management erwartet eine schwere Rezession und für die Wirtschaft Belastungen vergleichbar mit der weltweiten Finanzkrise von 2008. Die Bankführung will die Dividenden für die Aktionäre zunächst aber nicht kürzen.

Der angeschlagene US-Luftfahrtriese Boeing unterbricht die Arbeit in seinen Werken in der Region Puget Sound und Moses Lake im Bundesstaat Washington aufgrund der Corona-Krise auf unbestimmte Zeit. Eigentlich hätten die Werke an diesem Dienstag wieder geöffnet werden sollen. Die Boeing-Papiere gewannen vorbörslich 5,6 Prozent.

Die Titel von Delta Air Lines sackten vorbörslich hingegen um 6,8 Prozent ab. Die US-Fluggesellschaft rechnet wegen der Corona-Krise mit einem Umsatzrückgang um 90 Prozent im zweiten Quartal. Delta verliere derzeit jeden Tag mehr als 60 Millionen Dollar, doch die Situation dürfte sich noch weiter verschlimmern, sagte Konzernchef Ed Bastian.

Die Aktien von Vir Biotechnology schnellten vorbörslich um 31 Prozent nach oben. Das US-Biotech-Unternehmen und der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline kündigten eine Forschungskooperation im Kampf gegen das neuartige Coronavirus an. Im Rahmen dieser Vereinbarung werde sich Glaxo mit 250 Millionen US-Dollar an Vir beteiligen./edh/jha/



Quelle: dpa-AFX




Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Gute Wirtschaftsdaten halten Rally am Laufen

NEW YORK (dpa-AFX) - Positive Signale aus der Wirtschaft haben die Erholungsrally an den US-Börsen auch am Mittwoch weiter getrieben. Der Leitindex Dow Jones Industrial übersprang bereits im ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 393 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
03.06.20
26.269,89
2,05 %
Datum :
03.06.20
3.124,00
1,36 %
Datum :
03.06.20
9.705,06
0,47 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr