Aktien New York Ausblick: Dow mit schwerfälligem Start nach Rekordhoch erwartet

Donnerstag, 14.11.19 16:09
Aktien New York Ausblick: Dow mit schwerfälligem Start nach Rekordhoch erwartet
Bildquelle: iStock by Getty Images
NEW YORK (dpa-AFX) - Nur wenig verändert mit einem negativen Unterton dürfte sich die Wall Street am Donnerstag zur Eröffnung präsentieren. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor Handelsstart 0,15 Prozent tiefer bei 27 741 Punkten. Frische US-Konjunkturdaten machten vorbörslich nur wenig Eindruck auf das Börsenbarometer. Am Vortag hatte der Leitindex erstmals in seiner Geschichte die Marke von 27 800 Punkten überwunden und mit 27 806 Punkten ein weiteres Rekordhoch markiert.

Händlern zufolge dürften Spekulationen um stockende Handelsgespräche zwischen den USA und China die Kauflust der Anleger bremsen. Medienberichten zufolge fordert US-Präsident Donald Trump von den Chinesen, doppelt so viel US-Agrarprodukte zu kaufen wie vor dem Zollstreit. China wolle sich hingegen nicht auf eine bestimmte Abnahmemenge verpflichten.

Bei den US-Erzeugerpreisen gab es im Oktober den schwächsten Anstieg seit drei Jahren. Analysten hatten allerdings im Mittel einen noch geringeren Zuwachs erwartet. Die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe stieg in der vergangenen Woche stärker als prognostiziert.

Unter den Einzelwerten sorgen die Aktien von Walmart mit einem vorbörslichen Kursgewinn von 1,6 Prozent für Unterstützung. Der größte US-Einzelhändler schnitt im dritten Geschäftsquartal dank florierender Online-Verkäufe besser als erwartet ab. Die Quartalszahlen übertrafen die Prognosen der Analysten beim Gewinn deutlich.

Dagegen verschreckte der US-Netzwerk-Spezialist Cisco die Anleger mit seinem Blick in die Zukunft. Der Umsatz werde wegen eines "herausfordernden makroökonomischen Umfeld" im laufenden Quartal um drei bis fünf Prozent sinken, teilte das Unternehmen mit. Analysten hatten bisher mit einem Plus von 2,7 Prozent gerechnet. Im vorbörslichen Handel sackte der Cisco-Aktienkurs um 5,7 Prozent ab.

Die Papiere von Kraft Heinz verbilligten sich vorbörslich um 3,2 Prozent. Die US-Investmentbank Goldman Sachs stufte die Aktien des Ketchup-Herstellers von "Neutral" auf "Sell" ab. Seine Verkaufsempfehlung resultiere aus der jüngsten Kursrally, schrieb Analyst Jason English zur Begründung. Zudem signalisiere der Unternehmensausblick anhaltend sinkende Gewinne./edh/jha/



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Aktien New York Schluss: Leichte Verluste vor geldpolitischen Entscheidungen

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street haben sich die Anleger am Dienstag fürs Abwarten entschieden. Neue Nachrichten zum Handelsstreit mit China konnten die Laune der Anleger nur zwischenzeitlich ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 418

Titel aus dieser Meldung

Datum :
10.12.19
27.881,72
-0,10 %
Datum :
10.12.19
3.134,18
-0,09 %
Datum :
10.12.19
8.354,81
-0,05 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr