Bericht: Gemeinsamer Mitarbeiterprotest gegen Bankenfusion geplant

Freitag, 22.03.19 19:37
Bericht: Gemeinsamer Mitarbeiterprotest gegen Bankenfusion geplant
Bildquelle: iStock by Getty Images
FRANKFURT (dpa-AFX) - Mitarbeiter von Deutscher Bank und Commerzbank wollen nach einem Bericht des "Handelsblatts" gemeinsam Widerstand gegen eine Fusion der zwei größten deutschen Privatbanken leisten. Darauf hätten sich die bei der Gewerkschaft Verdi organisierten Arbeitnehmervertreter beider Geldhäuser bei einem Treffen am Donnerstagabend verständigt, schreibt die Zeitung unter Berufung auf "mehrere mit dem Thema vertraute Personen".

Mit dem Slogan "Getrennt in den Farben, gemeinsam in den Zielen" wollten Mitarbeiter von Deutscher Bank und Commerzbank in den kommenden Wochen deutlich machen, warum eine Fusion aus ihrer Sicht falsch wäre. Die Planungen von Verdi sähen vom 28. März an Warnstreiks im Zuge der laufenden Tarifrunde vor - an jedem Arbeitstag in einer anderen Stadt, wie es hieß. Verdi befürchtet bei einer Fusion den Verlust von tausenden Arbeitsplätzen./brd/DP/fba



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Wenig bewegt nach Kursrally im Dax

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich nach der jüngsten Gewinnserie am Mittwoch zunächst kaum von der Stelle bewegt. Der deutsche Leitindex stand kurz nach dem Auftakt 0,04 Prozent ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 665

Titel aus dieser Meldung

Datum :
24.04.19
7,68 EUR
0,22 %
Datum :
24.04.19
7,92 EUR
0,19 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr