EUR/USD (Euro / US-Dollar)
WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
aktueller Kurs:
1,0848
Veränderung:
0,0059
Veränderung in %:
0,55 %
weitere Analysen einblenden

Hinweis: Profitieren Sie von den großen Devisentrends mit dem Trendbrief. Info

Devisen: Euro fällt auf neues Viermonatstief

Dienstag, 11.02.20 13:50
Devisen: Euro fällt auf neues Viermonatstief
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Dienstag leicht gesunken und hat einen neuen Tiefstand seit etwa vier Monaten erreicht. Am Mittag wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,0915 US-Dollar gehandelt, nachdem sie am Morgen auf 1,0906 Dollar gefallen war. Das war der tiefste Stand seit Anfang Oktober. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,0951 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter erklärten die Euro-Schwäche mit zuletzt enttäuschenden Konjunkturdaten aus dem gemeinsamen Währungsraum. So waren in den vergangenen Tagen Daten zur Industrieproduktion in den größten Euro-Volkswirtschaften Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien durchweg enttäuschend ausgefallen. Außerdem belastet nach wie vor die Sorge über die Folgen der Coronavirus-Krise die Stimmung an den Finanzmärkten.

Konjunkturdaten stehen am Dienstag nur wenige auf dem Programm. Das Hauptaugenmerk richtet sich auf die Notenbanken: In den USA wird sich Fed-Chef Jerome Powell vor dem Kongress zur Wirtschaftslage äußern, in Europa tritt Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), vor dem EU-Parlament in Erscheinung. Auch sie wird sich zu den Themen Konjunktur und Geldpolitik äußern.

Geldpolitische Signale für große Kursänderungen erwarten Fachleute weder von Powell noch von Lagarde. Soweit sich die wirtschaftliche Lage nicht wesentlich ändert, können sich viele Beobachter eine unveränderte Geldpolitik in beiden Wirtschaftsräumen für dieses Jahr vorstellen. Zumal beide Notenbanken derzeit eine Überprüfung ihrer geldpolitischen Strategie vornehmen./bgf/jkr/jha/



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Devisen-Startseite

News und Analysen

Devisen: Eurokurs mit kräftiger Umkehr nach schwachen US-Konjunkturdaten

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag mit einer kräftigen Erholung von schwachen Konjunktursignalen aus den USA profitiert. Nachdem die Gemeinschaftswährung ihre Talfahrt seit Beginn ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 86

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Was passiert 2020?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr