EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Typ: Devise
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Devisen
zur Watchlist
11:07 06.12.19

Devisen: Euro fällt unter 1,11 US-Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitagvormittag leicht nachgegeben. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung knapp 1,11 US-Dollar damit etwas weniger als am Morgen. Die Kursschwankungen zwischen Euro und Dollar fielen gering aus. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1094 Dollar festgesetzt.

Im Vormittagshandel gab es wenige Impulse. An schwache Produktionsdaten aus der deutschen Industrie scheint sich der Markt gewöhnt zu haben, sie hatten kaum Kurseinfluss. Die Industrieproduktion ist im Oktober erneut gesunken. Bankanalysten zeigten sich enttäuscht. Auch im vierten Quartal dürfte die deutsche Wirtschaft kaum gewachsen sein, erwartet Commerzbank-Ökonom Ralph Solveen. Die Zahlen folgen auf schwache Auftragsdaten vom Donnerstag.

Im weiteren Verlauf stehen Arbeitsmarktdaten aus den USA im Mittelpunkt. Für den monatlichen Jobbericht der Regierung wird ein solider Stellenaufbau erwartet, der allerdings durch das Streikende beim Autohersteller General Motors nach oben verzerrt sein könnte. Außerdem veröffentlicht die Uni Michigan ihre Verbraucherstimmung./bgf/jsl/jha/



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Devisen-Startseite

Devisen Top-News

Devisen: Euro startet mit wenig Bewegung in die Woche

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Montag wenig bewegt und bei 1,11 US-Dollar gehalten. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung etwas tiefer bei 1,1091 US-Dollar gehandelt und damit ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 125

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Volltextsuche

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr