Ölpreise sinken leicht - deutliche Verluste auf Wochensicht

Freitag, 13.09.19 17:56
Ölpreise sinken leicht - deutliche Verluste auf Wochensicht
Bildquelle: pixabay
NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag in einem überwiegend ruhigen Handel leicht gefallen. Starke Impulse blieben aus. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete gegen Abend 60,16 US-Dollar. Das waren 22 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 32 Cent auf 54,77 Dollar.

Nach kräftigen Verlusten an den vergangenen Handelstagen konnten sich die Ölpreise zumindest etwas stabilisieren. Seit Mittwoch ist der Preis für Brent-Öl um etwa vier Prozent und der für Preis US-Öl um etwa fünf Prozent gefallen. Auf Wochensicht steuern die Ölpreise auf die stärksten Verluste seit fast zwei Monaten zu. Unter anderem hatte die Internationale Energieagentur (IEA) vor einem zu hohen Angebot an Rohöl auf dem Weltmarkt gewarnt und damit die Preise belastet.

Nach Einschätzung des Rohstoffexperten Eugen Weinberg von der Commerzbank setzt die IEA-Schätzung die Organisation erdölexortierender Länder (Opec) und verbündete Ölstaaten wie Russland unter Druck. "Um einen Preisrutsch und einen massiven Aufbau der Lagerbestände zu vermeiden, müsste die OPEC+ weitere freiwillige Produktionskürzungen vornehmen", sagte Weinberg. Darüber soll aber erst bei der nächsten offiziellen Sitzung im Dezember entschieden werden./bgf/stk



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

News und Analysen

Ölpreise geben nach

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Montag mit Abschlägen in die neue Handelswoche gestartet. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 58,63 US-Dollar. Das waren ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 124

Titel aus dieser Meldung

Datum :
21.10.19
59,07 USD
-0,39 %
Datum :
21.10.19
53,68 USD
-0,29 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr