Palladium
WKN: COM015 ISIN: XC0009665529 Währung: EUR  /  USD
aktueller Kurs:
1.903,58 EUR
Veränderung:
14,20 EUR
Veränderung in %:
0,64 %
weitere Analysen einblenden

Palladium attackiert

Freitag, 05.06.20 09:15
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
Paris (www.aktiencheck.de) - Im Rahmen des zweiten Teils einer Ende Februar begonnenen Abwärtsbewegung fiel Palladium (ISIN: XC0009665529, WKN: XPDUSD) im Mai bis an die Unterstützung bei 1.724 USD zurück, die zunächst verteidigt wurde, wie aus der Veröffentlichung "dailyEDELMETALL" der BNP Paribas hervorgeht.

Es sei ein Anstieg bis an die Hürde bei 2.084 USD gefolgt, an der die Verkäufer erneut zugeschlagen hätten. Im gestrigen Handel sei bereits die 1.843-USD-Marke attackiert worden.

Kurzfristig könnte der Wert jetzt zwar erneut bis an das Zwischenhoch von Ende Mai bei 1.997 USD steigen, aber selbst ein Anstieg über die Marke würde zunächst wenig ändern. Erst ein Ausbruch über die Hürde bei 2.084 USD wäre aktuell als bullischer Befreiungsschlag mit Potenzial bis 2.248 USD zu werten. Abgaben unter die nahen Supportmarken bei 1.884 und 1.843 USD würden dagegen direkt für einen Einbruch bis 1.763 USD sorgen, der unterhalb von 1.724 USD bis 1.491 USD führen könne. (05.06.2020/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Google-Mutter Alphabet steigert Gewinn Musk liefert Rekordzahlen Unilever wächst wieder deutlich Sartorius wird noch etwas optimistischer Sagrotan-Hersteller Reckitt Benckiser wächst weiter rasant
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

Chart in Euro je Feinunze (31,10 Gramm)
Palladium Profichart

Chart

Andere Rohstoffe aus dem Sektor Edelmetalle

Rohstoff Kurs %
Gold 1.615,12 0,00%
Platin 728,32 0,00%
Rhodium - -100,00%
Silber 20,35 0,00%
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr