Palladium

Typ: Rohstoff
WKN: COM015
ISIN: XC0009665529
zur Watchlist zum Portfolio
10:35 19.10.18

Palladium bleibt ruhig

Paris (www.aktiencheck.de) - Anfang August noch setzte Palladium (ISIN: XC0009665529, WKN: XPDUSD) in einer weiteren Verkaufswelle an die Unterstützung bei 830 USD zurück, ehe den Bullen dort kurz vor einem weiteren bärischen Signal ein massiver Konter gelang, wie aus der Veröffentlichung "dailyEDELMETALL" der BNP Paribas hervorgeht.

In dessen Verlauf sei der Wert über eine kurzfristige Abwärtstrendlinie und Anfang September bereits an die Hürde bei 982 USD gestiegen. Deren Bruch habe für eine weitere Beschleunigung der Rally gesorgt und bis an den Widerstand bei 1.090 USD geführt. Dort tendiere Palladium seit ein paar Tagen seitwärts.

Nachdem Palladium aktuell auch weiterhin keine Anstalten mache, eine deutlichere Korrektur zu starten, sei jederzeit mit einem Ausbruch über 1.090 USD zu rechnen. Dieser könnte den Wert zunächst bis 1.115 USD antreiben. Darüber käme es bereits zu einem Angriff auf das Jahreshoch bei 1.139 USD. Ein Sprung über die Marke würde sogar weiteres Potenzial bis 1.200 USD generieren. Stoppe der Anstieg dennoch bei 1.090 USD, könnte schon an der 1.057 USD-Marke die nächste Kaufwelle starten. Erst darunter würde es zu einer ausgeprägten Korrektur bis 1.028 USD kommen. (19.10.2018/ac/a/m)


Quelle: ac


News und Analysen

Ihr persönlicher Gutscheincode: Buch im Wert von 29,80 Euro geschenkt!

Liebe Besucher,es gibt Aktien, die seit Jahrzehnten mehr als 10% pro Jahr im Kurs steigen und die zusätzlich noch hohe Dividenden ausschütten. Solche Aktien, die wir als Defensiv-Champions ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 657

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Volltextsuche

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr