10:02 18.02.19

Reckitt Benckiser profitiert vom Umbau - Umsatz übertrifft Erwartungen

LONDON (dpa-AFX) - Der Konzernumbau zahlt sich für den britischen Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser immer mehr aus. Der Umsatz sei im vierten Quartal 2018 im fortzuführenden Geschäft um zwei Prozent auf 3,3 Milliarden britische Pfund (3,76 Mrd Euro) gestiegen, teilte der für Marken wie Sagrotan, Calgon oder Clearasil bekannte Konzern am Montag in London mit. Bereinigt um Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe betrug der Anstieg vier Prozent. Das war mehr als Analysten erwartet hatten. Die Aktie legte im frühen Handel um vier Prozent zu.

Für das laufende Jahr peilt das Unternehmen Zuwächse bei den Erlösen auf vergleichbarer Basis von drei bis vier Prozent an. Im Gesamtjahr 2018 kletterten die Umsätze im fortzuführenden Geschäft um zehn Prozent auf 12,6 Milliarden Pfund. Ein Teil des deutlichen Anstiegs kommt von einer Übernahme. Reckitt hatte im Juni 2017 den Babykost-Hersteller Mead Johnson übernommen. Unter dem Strich ging der Gewinn um gut ein Drittel auf knapp 2,2 Milliarden Pfund zurück. Grund waren unter anderem höhere Finanzierungskosten und höhere Steuern.

Der Konzern befindet sich derzeit im Umbau. Die Schaffung von zwei Sparten - Gesundheit und Hygiene - soll laut früheren Aussagen von Unternehmenschef Rakesh Kapoor für ein langfristiges Wachstum sorgen. Zudem will das Unternehmen mit Hilfe geringerer Kosten seine Margen verbessern./mne/elm/jha/



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Aktien New York Schluss: Schwächere Wirtschaftdaten bremsen Erholung etwas ab

NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hat am Dienstag einen weiteren Teil seiner Verluste vom Freitag ausgebügelt. Allerdings bröckelten die Gewinne im Handelsverlauf ab. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 662

Im Fokus

Aktueller Chart
  • BaFin verhängt Leerverkaufsverbot!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Volltextsuche

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr