Technische Analyse: Dax scheitert am 11.850-Punkte-Widerstand – E.ON im freien Fall

Freitag, 23.08.19 13:00
Technische Analyse: Dax scheitert am 11.850-Punkte-Widerstand – E.ON im freien Fall
Bildquelle: Eigenes Bildmaterial/Fotolia
(Trendbrief) - An den globalen Aktienmärkten waren gestern bei lebhaftem Handel moderate Kursrückgänge zu beobachten. Unsere 14 Hauptbarometer gaben im Durchschnitt um 0,7% nach. Dabei prallten mehrere Indizes von trendentscheidenden Widerständen nach unten ab, wodurch sich das technische Bild erneut leicht eintrübte. Zur Lage im Einzelnen:
 

Der Dax testete gestern mit einem Tageshoch bei 11.853 Punkten den charttechnisch relevanten 11.850-Punkte-Widerstand. Allerdings fehlte für dessen Überwindung die notwendige Kraft. Am Nachmittag setzte der deutsche Leitindex im Tief bis auf 11.715 Punkten zurück und beendete den Handel mit 11.747 Zählern ein halbes Prozent unter dem Schlusskurs vom Mittwoch. Abgesehen vom Abtaucher am Donnerstag der vergangenen Woche bildet sich damit immer mehr eine Trading-Range zwischen 11.500 und 11.850 Punkten heraus. Erst mit einem nachhaltigen Bruch einer der beiden Begrenzungen wäre mit einem stärkeren Trendimpuls zu rechnen. Wir halten daher vorerst an unserer Short-Position mit mentalem Stop bei 12.000 Punkten unverändert fest.


 

Im Bereich der Einzeltitel ist die Abwärtsdynamik bei E.ON nach wie vor sehr hoch. Die Aktie verlor gestern ein weiteres Prozent an Wert und ging mit 8,10 Euro auf dem tiefsten Stand seit März 2018 aus dem Handel. Sollte das Wertpapier die Unterstützungszone zwischen 7,90 und 8,00 Euro nach unten durchbrechen, dann läge die nächste Auffanglinie erst wieder bei ungefähr 7 Euro. Wir bleiben daher auf der Short-Seite engagiert, zumal wir bei dieser Position bereits einen Gewinnpuffer von 15% aufgebaut haben.

 
 
 
Dies ist ein Auszug aus dem Trendbrief, Europas erstem Trendfolgebrief. Nutzen auch Sie die riesigen Gewinnchancen im Trendbrief und profitieren Sie 14 Tage völlig kostenfrei von den konkreten Empfehlungen. Klicken Sie hier ...


Quelle: Trendbrief


News und Analysen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Bislang nichts los am Hexensabbat

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax ist am Freitag am Hexensabbat so gut wie unverändert in den Handel gestartet. Zuletzt notierte der Leitindex mit minus 0,07 Prozent auf 12 449,17 Punkten. Ein ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 389

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +440% seit Aktienbrief-Erstempfehlung!
  • Gegessen und getrunken wird immer!
  • Jetzt kostenlose Analyse sichern!
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr