Technische Analyse: Dax und Dow Jones

Freitag, 19.10.18 13:00
Technische Analyse: Dax und Dow Jones
Bildquelle: fotolia.com
(Trendbrief) - Die Aktienmärkte halten sich auch dieses Mal wieder an den üblichen Ablaufplan für kräftige Rücksetzer. Denn wie erwartet setzte gestern der nächste Abwärtsimpuls ein. Unsere 14 Leitbarometer gaben dabei um 0,9% nach, wobei mit Ausnahme des Schweizer SMI alle Indizes in der Minuszone landeten. Aus technischer Sicht sind die meisten europäischen Märkte damit bereits an der ersten Widerstandsebene nach unten abgeprallt. Zur Lage im Einzelnen:
 
Während der Dax und der TecDax jeweils um ca. 1% an Wert verloren, fiel das Minus beim MDax mit 0,2% deutlich geringer aus. Dennoch liegt das Mittelstandsbarometer mit 6,3% im bisherigen Monatsverlauf am stärksten im Hintertreffen. Aus charttechnischer Sicht ist der Abwärtstrend in allen Zeitebenen intakt, sodass wir keine Veranlassung haben, an unserer Short-Position (+33%) zu rütteln. Auch beim Dax stehen die Zeichen weiterhin auf Baisse. Mit einem Bruch der Unterstützung bei 11.500 Zählern wäre der Weg frei bis etwa 11.000 Punkte. Zu den US-Märkten:
 
 
Am amerikanischen Aktienmarkt verloren die drei führenden Barometer Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq 100 zwischen 1,3% und 2,2% an Wert, wobei insbesondere der Technologiesektor unter Druck stand. Damit sind alle Indizes wieder bis in den Bereich der 200-Tage-Linie zurückgefallen, notieren derzeit jedoch noch knapp über dieser zentralen Auffanglinie. Bei einem Durchbruch nach unten, droht in Amerika ein weiterer rascher Ausverkauf, der sogar zu neuen Jahrestiefs führen könnte. Noch ist es aber nicht so weit. Wir bleiben vorerst an der Seitenlinie.

 
 
Dies ist ein Auszug aus dem Trendbrief, Europas erstem Trendfolgebrief. Nutzen auch Sie die riesigen Gewinnchancen im Trendbrief und profitieren Sie 14 Tage völlig kostenfrei von den konkreten Empfehlungen. Klicken Sie hier ...


Quelle: Trendbrief


Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht ein!
  • Vor dem großen Turnaround?
  • Ist die Aktie jetzt wirklich ein Schnäppchen?
© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr