Technische Analyse: Dax verteidigt höheres Kursniveau – Freenet kurz vor Ausbruch auf der Oberseite

Freitag, 14.02.20 13:00
Technische Analyse: Dax verteidigt höheres Kursniveau – Freenet kurz vor Ausbruch auf der Oberseite
Bildquelle: Eigenes Bildmaterial/Fotolia
(Trendbrief) - Nach einem schwächeren Start setzten sich gestern an den internationalen Aktienmärkten im Tagesverlauf die Auftriebskräfte durch. Dennoch beendete die Mehrzahl unserer 14 Leitindizes den Handel mit kleineren Kursrückgängen, sodass sich ein durchschnittliches Minus von 0,1% ergibt. An der mittelfristig bullishen Börsenverfassung hat das jedoch nichts verändert. Zur Lage im Einzelnen:
 

Die führenden deutschen Börsenbarometer erwischten gestern zwar einen schwächeren Start, konnten sich jedoch am Nachmittag wieder deutlich erholen. Zum Sitzungsende notierte der Dax nahezu unverändert, während der TecDax leicht zulegen konnte. Aus charttechnischer Sicht zeigen die Trendpfeile in allen Zeitebenen weiterhin nach oben. Das nächste Zwischenziel beim deutschen Leitindex ist die 14.000-Punkte-Marke, danach könnte die Aufwärtsbewegung sogar nochmals an Dynamik gewinnen. In Amerika gaben Dow & Co. ebenfalls leicht nach, was nach den starken Kursgewinnen der Vortage jedoch völlig normal ist. Bei unseren Long-Investments ergibt sich derzeit kein Anpassungsbedarf.

 

 

Im Bereich der Einzeltitel hat sich Freenet mit einem Kursanstieg von 1,4% in eine aussichtsreiche charttechnische Situation geschoben. Der Schlusskurs liegt nahezu punktgenau auf der seit Januar gültigen Abwärtstrendgeraden. Bei einem Break nach oben würde sich weiteres Aufwärtspotenzial von etwa 30% ergeben. Für unterinvestierte Anleger besteht aktuell noch eine lukrative Möglichkeit, den Einstieg in die Aktie und das Long-Zertifikat nachzuholen.


 

Dies ist ein Auszug aus dem Trendbrief, Europas erstem Trendfolgebrief. Nutzen auch Sie die riesigen Gewinnchancen im Trendbrief und profitieren Sie 14 Tage völlig kostenfrei von den konkreten Empfehlungen (klicken Sie hier).



Quelle: Trendbrief


News und Analysen

Aktien Frankfurt Schluss: Virussorgen jagen den Dax auf Tief seit Oktober

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die wachsende Furcht vor den Folgen des grassierenden Coronavirus für die Weltwirtschaft hat den Dax am Dienstag auf das tiefste Niveau seit Oktober letzten Jahres gedrückt. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 380

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Was passiert 2020?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr