Trendbrief: Aktienmärkte im Rekordfieber

Donnerstag, 13.02.20 16:00
Trendbrief: Aktienmärkte im Rekordfieber
Bildquelle: Eigenes Bildmaterial/Fotolia
(Trendbrief) - Die internationalen Aktienbarometer haben die Korrektur von Ende Januar überraschend schnell weggesteckt. In dieser Woche ereichten elf der 14 Hauptbarometer neue Jahreshochs, wobei gleichzeitig neue historische oder wenigstens langjährige Bestmarken markiert wurden. Inzwischen befinden sich alle Indizes wieder oberhalb der 200-Tage-Linie, womit die aktuelle Hausse eine globale Dimension besitzt. Dennoch verlaufen die Kursentwicklungen sehr unterschiedlich. Konkret:

In der zurückliegenden Handelswoche legten die von uns beobachteten 14 Leitindizes im Durchschnitt um 1,1% zu. Gewinner waren die beiden Technologiebarometer Nasdaq 100 und TecDax mit Kursanstiegen von 1,7% und 1,9%. Seit Jahresbeginn liegen diese beiden Barometer mit +10% und +8,5% ebenfalls an der Spitze, wobei die mittleren Kurssteigerungen für alle Indizes 3% betragen. Diese positive Ergebnisse wirken sich natürlich auch auf unsere Empfehlungen aus.
 
 
Der Dow Jones und der Nasdaq 100 könnten in Kürze Geschichte schreiben. Denn das Blue-Chip-Barometer befindet sich nur noch eine Tagesbewegung von der runden 30.000-Punkte-Marke entfernt. Und Beim Technologiebarometer fehlen derzeit ca. 4% bis zum Erreichen von 10.000 Punkten. Mit der bisherigen Aufwärtsdynamik dürften diese Ziele reine Formsache sein. Denn immerhin liegt der Dow Jones seit Jahresanfang bereits mit 3,6% vorne. Beim Nasdaq 100 beträgt das Kursplus sogar schon 10%. Da es bei runden Kursmarken üblicherweise zu einer kleinen Verschnaufpause kommen kann, nehmen wir beim Technologie-Index heute einen Teilgewinn von 62% vom Tisch!

Die internationalen Aktienmärkte befinden sich nach wie vor in einer ausgeprägten Rekordlaune. Dabei zeichnet sich jetzt verstärkt eine Aufholjagd der Europäer ab, die zudem durch einen festeren Dollar befeuert wird. Der Ausbruch der europäischen Leitbarometer auf neue Allzeit- bzw. Mehrjahreshochs lässt für die kommenden Monate weitere Kurssteigerungen erwarten. Das Aufwärtspotenzial taxieren wir bis zum Sommer auf eine Größenordnung von 10% bis 20%, wobei das Überraschungspotenzial auf der Oberseite liegen dürfte. Hierauf deutet auch das Wiederwachen der zyklischen Wertpapiere hin, die nach jahrelangen Abwärtstrends gerade langfristige Trendwenden nach oben vollziehen. Bei diesen Titeln eröffnen sich jetzt lukrative Einstiegschancen mit enormem Aufwärtspotenzial.  

Dies ist ein Auszug der großen, wöchentlichen Trend-Analyse aus dem Trendbrief. Wenn Sie die komplette Analyse lesen möchten, klicken Sie hier ...



Quelle: Trendbrief


News und Analysen

Aktien Frankfurt Schluss: Virussorgen jagen den Dax auf Tief seit Oktober

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die wachsende Furcht vor den Folgen des grassierenden Coronavirus für die Weltwirtschaft hat den Dax am Dienstag auf das tiefste Niveau seit Oktober letzten Jahres gedrückt. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 380

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Was passiert 2020?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr