Trendbrief: Zyklische Blue Chips treiben Indizes nach oben

Donnerstag, 12.09.19 16:00
Trendbrief: Zyklische Blue Chips treiben Indizes nach oben
Bildquelle: Eigenes Bildmaterial/Fotolia
(Trendbrief) - Seit dem Ausbruch der führenden Indizes Ende August über trendentscheidende Widerstände hat die Aufwärtsdynamik auf breiter Front nochmals deutlich zugelegt. In den zurückliegenden fünf Handelstagen sattelten unsere 14 Hauptbarometer im Durchschnitt 2,5% auf. Der mittlere Kursgewinn seit Monatsbeginn liegt mit 2,8% geringfügig höher. Damit wurden die Kursrückgänge vom August nahezu komplett aufgeholt. Auch auf Jahressicht kann sich die Performance an den Aktienmärkten durchaus sehen lassen. Denn:
 
 
Die europäischen und amerikanischen Indizes führen die Performancetabelle klar an. Neun Indizes weisen seit Jahresanfang einen Kursanstieg von 16% oder mehr auf. Spitzenreiter ist der Nasdaq 100 mit 24,6%, gefolgt vom MDax mit 20,8% und dem SMI mit 19,8%. Dabei befinden sich derzeit elf der 14 Barometer oberhalb ihrer jeweiligen 200-Tage-Linien, wobei der mittlere Abstand 3,6% beträgt. Bei den neun stärksten Barometern beträgt die Trend-Stärke mehr als 5%, sodass hier ein erneuter Trendwechsel in den Abwärtsmodus vorerst sehr unwahrscheinlich ist.
 
Die drei führenden US-Barometer Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq 100 verbuchten in den zurückliegenden fünf Handelstagen Kursgewinne zwischen 2,2% und 3,0%. Der S&P 500 beendete den Handel erstmals seit Ende Juli wieder oberhalb von 3000 Punkten. Damit ist die August-Korrektur endgültig abgehakt. Zudem befinden sich alle drei Indizes in Greifweite ihrer historischen Höchststände. Wir bauen daher unsere Engagements in diesem Bereich mit dem heutigen Kauf eines Long-Zertifikats auf den Dow Jones sukzessive weiter aus!
 
Nach den überaus pessimistischen Kommentaren zur weltwirtschaftlichen Lage im August hat sich in den vergangenen beiden Wochen wieder Optimismus breit gemacht. Die Folge waren stark anziehende Aktienkurse, die das Potenzial für eine Aufwärtsbewegung auf breiter Front haben. Auch der Dauerbrenner amerikanisch-chinesischer Handelsstreit rückt immer mehr in den Hintergrund, zumal in dieser Causa inzwischen von beiden Seiten deutlich versöhnlichere Töne angeschlagen werden. Aus technischer Sicht befinden sich die Märkte kurz vor neuen Jahres- oder sogar Allzeithochs. Untermauert wird das Risk-on-Verhalten durch die starke Performance bei zyklischen Aktien. Hierdurch werden sich in den kommenden Wochen vermehrt attraktive Trading-Chancen für Trendfolger bieten.

Dies ist ein Auszug der großen, wöchentlichen Trend-Analyse aus dem Trendbrief. Wenn Sie die komplette Analyse lesen möchten, klicken Sie hier ...



Quelle: Trendbrief


News und Analysen

Aktien New York Schluss: Handelsstreit sorgt wieder für Verluste

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Freitag nach anfangs moderaten Gewinnen klar ins Minus gedreht. Sie litten darunter, dass sich der Handelskonflikt zwischen den USA und China offenbar ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 389

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +440% seit Aktienbrief-Erstempfehlung!
  • Gegessen und getrunken wird immer!
  • Jetzt kostenlose Analyse sichern!
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr